• Herzlich Willkommen in Portland!♡ • Real Life RPG • Szennentrennung • Romanstil • FSK18 • Szenenaufbau: Titel | Datum | Uhrzeit | Mitspieler | Open / Close • Since 27.Februar.2018 - 16:50 uhr •
• Datum und Wetter in Portland • • Alles auf einen Blick • • Das Team •
• Wir befinden uns im März und April2018 •


Highlight dieser Monate: 01.3.18 - Frühlingsanfang 02.3.18 - 11.03.18 traditioneller Jahrmarkt 17.3.18 - St.Patricks Day
Die nächste Zeitumstellung findet voraussichtlich Anfang Dezember statt.

• Die Temperaturen hier in Portland •


März: Tagsüber bei 8° bis 17°C und Nachts bei etwa 1°C bis 4°C April: Tagsüber bei 15° bis 21°C und Nachts bei etwa 5 - 9 °C


#1

Cake and Coffee time | 13.2.18 gegen nachmittag| Samantha und Evelyn| Open

in Past Play Archive 21.08.2018 22:06
von Evelyn Dumont (gelöscht)
avatar

Der Tag auf der Arbeit war unspektakulär gewesen, wahrscheinlich auch deswegen weil Evelyn nicht viel mitbekommen hatte, sie hatte es vorgezogen den Papierkram zu erledigen weil sie einfach immer wieder in Tagträume versunken war über diese eine bestimmte Person. Wenn sie sich nicht ein paar mal in die Wangen gezwickt hätte zwischen durch, hätte sie gemeint das es wirklich alles nur Einbildung gewesen wäre, das Peyton nur eine Einbildung gewesen wäre aber das war er nicht, er war vollkommen echt. Nachdem Evelyn den Tag hinter sich gebracht hatte, schrieb sie ihrer Freundin Samantha eine kurze Nachricht ob sie denn Zeit hätte, die Antwort folgte prompt, Samantha war zuhause und hatte Zeit. Nachdem Evelyn einen kleinen Abstecher bei Starbucks gemacht hatte um Kuchen und Kaffee zu besorgen, war ihr Weg klar, sie steuerte einen Mädelsplausch mit ihrer Freundin an. Der Weg war schnell hinter sich gebracht mit Evelyns Auto, es war zwar nur ein ziemlich kleiner Flitzer, aber er brachte sie von A nach B und das reichte ihr vollkommen.
Sie freute sich auf ihre Freundin, in letzter Zeit hatte sie Beide die Arbeit verschluckt und sie hatten länger nicht geredet, nachdem was Evelyn die letzten Tage erlebt hatte ein Grund mehr sich zu sehen, sie brauchte unbedingt die realistische Meinung ihrer Freundin. Samantha war ihr schon Treu zur Seite gestanden als sie sich von Micheal getrennt hatte, sie hatte dieses ganze Theater miterlebt und Evelyn immer wieder gut zugesprochen bis diese den entscheidenden Schritt gemacht hatte.
In einer Hand hielt sie nun die Pappe in der beide Kaffeebecher standen in der anderen die Tüte mit dem Kuchen weswegen sie künstlerisch wie sie war einfach mit der Nase klingelte dann wartete sie darauf das ihre Freundin öffnete.

@Samantha Crawfield - Ich hoffe das passt dir so?


nach oben

#2

RE: Cake and Coffee time | 13.2.18 gegen nachmittag| Samantha und Evelyn| Open

in Past Play Archive 24.08.2018 09:25
von Samantha Crawfield | 262 Beiträge

Im Jugendzentrum gab es noch genug zu tun. Wie immer zum Ende oder Anfang eines Jahres hin. Es waren die kalten Jahreszeiten und die Zahl der Obdachlosen Kinder, der Runaways, schien noch weiter zu steigen. Auch ihre Einrichtung hatte nur begrenzte Kapazitäten, weshalb sie immer öfter Kids weiterleiten musste. Ein Umstand der Samantha gar nicht gefiel.
Für heute aber hatte sie Feierabend gemacht, auch wenn sie sich einige der Akten mit nach Hause genommen hatte, die jetzt breit verteilt auf ihrem Küchentisch lagen. Sie wollte zu Hause sein wenn ihr Sohn @Nathaniel Crawfield von der Schule nach Hause kommen würde. Das versuchte sie eigentlich immer, nur klappte es gerade in letzter Zeit immer weniger. Aber da Nate heute noch Tanz AG hatte, würde er wahrscheinlich eh länger bleiben und über die Zeit hinaus trainieren. Seine Tanzpartnerin, welche sie ebenfalls im Jugendzentrum betreut hatte, schien in dieser Hinsicht sehr verbissen und perfektionistisch zu sein.
Das sich ihre Freundin Evelyn, oder Eve, bei ihr meldete und anfragte ob sie Zeit und Lust auf einen Plausch hätte, war ein weiterer Grund das Büro zu verlassen. Auch diese eigene, Private Zeit mit Freunden, kam in den letzten Wochen viel zu kurz.

Als es also an der Tür klingelte, wusste sie bereits wer davor stand und öffnete. Ein warmes schmunzeln legte sich auf ihre Lippen als sie ihre Freundin voll gepackt dort stehen sah. “Hey liebes”, grüßte sie kichernd und nahm ihr die Kaffee Becher vorsorglich ab, “du weißt das ich eine Kaffee Maschine habe?”. Samantha gab ihr eine leichte Umarmung und bat sie hinein. “Schön das du da bist”, sprach Samantha weiter und ging voraus in die Küche. “Also erzähl, wie geht es dir? Viel zu tun im Geschäft?”, wollte sie gleich wissen und holte dabei zwei kleine Teller aus dem Küchenschrank.

@Evelyn Dumont


nach oben

#3

RE: Cake and Coffee time | 13.2.18 gegen nachmittag| Samantha und Evelyn| Open

in Past Play Archive 30.08.2018 22:45
von Evelyn Dumont (gelöscht)
avatar

Auf Evelyns Gesicht erschien sofort ein Lächeln als sie ihre Freundin sah, sie nickte lachend zu ihren Worten bevor sie dann aber breit grinste "Ja, aber ich hab Kuchen besorgt und in dem Laden hat es so gut nach Kaffee gerochen das ich dann einfach nicht wiederstehen konnte" erzählte sie nun während die Beiden sich kurz begrüßten mit einer Umarmung, ehe sie ann weiter sprach "Ich hab soviel Kuchen gekauft für eine ganze Arme", verkündete die Dunkelhaarige und stellte die Tüte dann auf dem Küchentisch ab. Sie entledigte sich ihrer Jacke und hing sie über einen der Stühle.
"Mir geht es blendend und dir Sonnenschein?", es war eine Tatsache, seitdem sich Evelyn von ihrem Ex getrennt hatte ging es wirklich grandios ihre Leben hatte eine 180 Grad wende genommen und Samantha war daran sehr mitwirkend gewesen, Evelyn war ihr sehr dankbar dafür. "Das Geschäft läuft ganz gut ja, grade jetzt vor Valentinstag gibts eine Menge zu tun, aber wir sind gut im Plan weswegen ich die letzten Tage erstaunlicherweise nicht gebraucht wurde", gerade an Feiertagen wie dem Valentinstag oder Muttertag, sah man Evelyn so gut wie nie Tage davor und danach weil da eben sehr viel Arbeit anfiel.
Sie holte die Schachtel mit dem verschiedenen Stücken Kuchen aus der Tüte und drapierte sie auf dem Tisch während sie ihre Freundin betrachtete "Bei dir? Was macht die Arbeit? Wie geht´s denn meinen kleinen Liebling Nate?", harkte sie dann nach, sie fand Sam´s Sohn einfach nur hinreißend er würde später sehr viele Herzen brechen, wie man so schön sagte aber vor allen Dingen fand sie es toll was für ein lieber und gut erzogener Junge er war.

@Samantha Crawfield


nach oben

#4

RE: Cake and Coffee time | 13.2.18 gegen nachmittag| Samantha und Evelyn| Open

in Past Play Archive 03.09.2018 17:51
von Samantha Crawfield | 262 Beiträge

Ein amüsiertes schmunzeln zierte Samantha’s Lippen als sie die Erklärung ihrer Freundin hörte. Vom Kaffee Duft, zum Kauf, betört worden zu sein, war natürlich eine gute Erklärung. Sie schloss die Tür hinter ihrer Freundin und ging dann voraus in die Küche, wo sie noch schnell einige Akten zu einem Stapel zusammen schob und an die Seite stellte. “Eine Armee? Dann warte bis Nate nach Hause kommt, dann bleibt für die Armee nicht mehr viel übrig”, lachte Samantha auf. Sie würde Nate sicher etwas aufheben, wobei sie durchaus davon ausging das Eve bereits an ihren Sprössling gedacht hatte.
Sam deckte den Tisch ein und legte sich die Haare hinter die Ohren. “Du siehst auch wirklich gut aus”, bestätigte sie ihrer besten und lächelte warm. Sie kannte auch Zeiten in denen es ihrer Freundin nicht so gut ging. Die Zeit der Trennung. Wie froh war Samantha, dass es bei ihr so harmonisch abgelaufen war. Damals wie auch heute noch, hatte sie ein gutes Verhältnis zu ihrem Ex und dem gleichzeitigen Vater ihres Sohnes. Natürlich gab es auch Meinungsverschiedenheiten, aber nichts was das mittlerweile freundschaftliche Verhältnis stören könnte.
Aufmerksam hörte sie Eve zu und setzte sich an den Tisch. Sie wusste um das Geschäft ihrer Freundin. Und genauso wusste sie um den Stress den der ein oder andere Feiertag mit sich brachte. Bei der gestellten Gegenfrage seufzte Sam kurz auf und deutete mit dem Kopf auf den Stapel Akten. “Du siehst es ja selber. Im Moment weiß ich nicht mehr wo ich noch Kids unterbringen soll. Und als ob wir in Portland nicht schon genug Runaways hätten, bekommen wir noch welche aus anderen Bundesstaaten überstellt”, klagte sie ihr Leid und winkte dann aber ab. Sie wollte ihre Freundin nicht mit Bürokratischen Problemen nerven. Bei der Frage nach ihrem Sohn hellte sich ihr Gesicht wie automatisch auf. “Oh es geht ihm gut. Er hat sich gut in der High School eingelebt. Ich hatte ja erst etwas Sorge aber er fühlt wohl. Er ist jetzt in der Tanz AG und arbeitet schon an einem Programm für die Abschlussfeier”, berichtete sie voller stolz in der Stimme und nippte kurz an dem Kaffee. Sie blickte ihre Freundin an und etwas war anders. Was es genau war, konnte sie nicht mal sagen, Eve sah eigentlich aus wie immer. “Also, was gibt es bei dir neues?”, fragte sie, nicht ganz ohne Hintergedanken, nach.

@Evelyn Dumont


nach oben

#5

RE: Cake and Coffee time | 13.2.18 gegen nachmittag| Samantha und Evelyn| Open

in Past Play Archive 10.09.2018 23:17
von Evelyn Dumont (gelöscht)
avatar

"Jungs in der Pupertät..ich vergas..", meinte sie schmunzelnd, anscheinend war es immer gleich ihr Bruder hatte damals in seiner Pubertät auch eine menge Verdrücken können, ein Fass ohne Boden eben. Bei dem Kompliment ihrer Freundin nickte Evelyn kurz, "Das kann ich ernstens an dich zurück geben und mir geht es auch wirklich sehr gut", das tat es wirklich. Das lag nicht nur an ihrer neuen Bekannschaft, Evelyns Wohlbefinden hatte sich gesteigert seid der Trennung, sie war endlich wieder sie selbst. Eine Zeitlang war sie wirklich in ein Loch gefallen gewesen aber nun, war sie schon wieder ganz die alte, es hatte eben seine Zeit gedauert alles zu verdauen. Seitdem die Einstweilige Verfügung draußen war hatte sie zum Glück auch ihre Ruhe, manche Menschen brauchten für eine Trennung anscheinend ein ernsteres Zeichen als einen Auszug, eine neue Telefonnummer und Kontaktabbruch. Ihr Ex hatte es eine längere Zeit nicht verstanden. Beide saßen sie nun am Tisch mit Kaffee und Kuchen, sie mochte diese Momente sehr gerne es war immer schön mit Samantha einfach zu reden, über egal was. Diese kleinen Momente machten eben das Leben aus, sie waren Evelyn eine stütze gewesen und vor allen Dingen trug das sehr viel zu ihrem Wohlbefinden bei, es machte sie einfach glücklich. "Ist es so schlimm im Moment wieder?", ein leises seufzten verließ ihren Mund, es war wirklich erschreckend wie viele Kinder Samantha in der Zeit in der sie sich nun kannten betreut hatte. Wie viele Hilfe brauchten oder eben auf einen Platz angewiesen waren, das war wirklich mehr als erschreckend. "Wenn das so weiter geht müsst ihr vielleicht doch ein größeres Gebäude beantragen? Ich meine, was passiert denn wenn du voll bist? Sie werden einfach woanders hingeschickt oder?", es war ein Problem das überall auftauchte aber Evelyn bewunderte Samantha dafür das sie sich so sehr für die Kinder einsetzte, denn sie wusste das der Job alles andere als Leicht war. "Das freut mich zu hören", sagte Evelyn nun und blickte ihre Freundin dann einen Moment an "Tanz AG hm? Meinst du er würde mir Nachhilfe geben?", meinte sie amüsiert und leitete somit auf das Thema Peyton "Ich habe jemanden kennengelernt, nun er ist wirklich sehr nett, aufmerksam, charmant, klug, besitzt guten Humor und vor allen Dingen haben wir fast identische Ansichten und die Kirsche aus der Sahnehaube ist, er ist unglaublich schön und Brite", brachte Evelyn hervor und nahm sich dabei ein Stück Schokokuchen, während sie Samantha dann schmunzelnd ansah "Wir haben uns im Supermarkt kennengelernt ich weiß nicht wieso aber ich hatte ihn dann einfach zum Essen bei mir Zuhause eingeladen, was soll ich sagen? Es gab keine Minute in der wir still waren wir hatten durchgehend ein Gesprächsthema..", es war schon verwunderlich das etwas so gut passte wie das zwischen ihr und @Peyton Flannery

@Samantha Crawfield


nach oben

 
disconnected Portland Gossip Mitglieder Online 9
Xobor Forum Software von Xobor