• Herzlich Willkommen in Portland!♡ • Real Life RPG • Szennentrennung • Romanstil • FSK18 • Szenenaufbau: Titel | Datum | Uhrzeit | Mitspieler | Open / Close • Since 27.Februar.2018 - 16:50 uhr •
• Datum und Wetter in Portland • • Alles auf einen Blick • • Das Team •
• Wir befinden uns im März und April2018 •


Highlight dieser Monate: 01.3.18 - Frühlingsanfang 02.3.18 - 11.03.18 traditioneller Jahrmarkt 17.3.18 - St.Patricks Day
Die nächste Zeitumstellung findet voraussichtlich Anfang Dezember statt.

• Die Temperaturen hier in Portland •


März: Tagsüber bei 8° bis 17°C und Nachts bei etwa 1°C bis 4°C April: Tagsüber bei 15° bis 21°C und Nachts bei etwa 5 - 9 °C


#1

No beauty shines brighter than that of a good heart | 15.06.2011 | Ilja & Lilly

in Past Play Archive 24.06.2018 20:05
von Ilja Petrov (gelöscht)
avatar



@Lilly Meyers



In genau drei Wochen hatte er Geburtstag und würde 23 Jahre alt werden. Eigentlich war er nie eine Person gewesen, der seinen Geburtstag gross feierte. Sein Bruder hatte ihn am 21. Geburtstag bereits genötigt, irgendwas zu unternehmen und was dabei rauskam, war nicht wirklich etwas Gutes. Das ihm ausgerechnet seine Freundin nun eine Party ausrichten wollte, fand er daher gar nicht lustig. Zum Ersten fragte er sich, was das denn für eine Party sein sollte. Er zählte immer noch zu den Personen, die nicht viel redeten, eher von stiller Natur waren und die nicht gerade viele Freunde zählten. Das störte ihn soweit nicht, denn die Menschen, die ihm wichtig waren, hatte er um sich herum und nur das zählte für den doch sehr familienbewussten Russen. Es würde ihm daher auch vollkommen ausreichen, wenn sie gemeinsam ins Kino gingen, anschliessend schön etwas assen oder vielleicht das Wochenende drauf, gemeinsam verreisen würden. Alles Dinge, die er gerne tat, aber eine fette Party gehörte nicht dazu. Es war daher schon ein Wunder, dass Ilja sich damals von Lilly hat breitschlagen lassen, mit ihr und anderen Freunden in einen Club zu gehen, um ihren Geburtstag zu feiern. Es war zwar keine Sache, welche er nun heute bereute, denn wenn er ehrlich war, war das der Stups in diese Richtung und vermutlich hätte er sich niemals eingestanden, dass er Lilly nicht nur auf freundschaftlicher Ebene mochte, wäre da der Alkohol nicht gewesen. Es kam zum ersten Kuss und er gab sich damals schon einen Ruck, sie um ein Date zu bitten. Selbst heute - Jahre später - konnte er nicht glauben, dass er tatsächlich die wunderschöne Lilly für sich gewinnen und sie sogar glücklich machen konnte. Das sie nun aber diskutierten, gefiel dem grossgewachsenen Russen gar nicht. "Wir können doch wirklich anders meinen 23. Geburtstag verbringen. Ich meine, du weisst, dass ich nicht wirklich der Partykönig bin und ich ziemlich unleidlich werden kann." Das stimmte wohl. Sein Blick sagte häufig schon alles aus, aber wenn er verärgert war und man ihn auch noch provozierte, konnte er schon einmal enorm aus der Haut fahren. "Meinetwegen gehen wir wandern am Wochenende, verreisen oder wir treiben Sport. Du willst doch nach wie vor an der Polizeischule angenommen werden, oder?" Das war etwas seine Masche. Er liebte den Sport und sie wollte fit werden und es allen beweisen, dass sie nicht nur schön und klug war, sondern ebenso auch knallhart sein knan, denn hinter diesem weichen Kerl, konnte sich durchaus eine sehr hartnäckige, taffe Person verstecken, die sogar ihn hin und wieder mit ihren unschlagbaren Argumenten überraschte. Aber geanuso wie sie, konnte auch er hartnäckig und stur bleiben und wenn er etwas nicht mochte, dann tat er es für gewöhnlich nicht. "Ich bitte dich daher, dass du keine Party machst. Wir können unsere Zeit doch viel besser und schöner verbringen." Das musste sie doch irgendwie überzeugen, oder? Er legte daher zur Verstärkung seiner Worte, seine Hand auf ihre Wange, streichelte diese liebevoll und beugte sich nach unten, um sie zu küssen. Auf diese Weise versuchte er häufiger seinen Willen zu bekommen, obwohl auch sie zugeben musste, dass eine Party, wo das Geburtstagskind total mies gelaunt war, keinen Sinn machte.


nach oben

#2

RE: No beauty shines brighter than that of a good heart | 15.06.2011 | Ilja & Lilly

in Past Play Archive 24.06.2018 20:21
von Lilly Meyers (gelöscht)
avatar

"Ohhh Ilja!" sie schüttelte ihren Kopf so, dass ihre langen braunen Haare um ihre Schultern tanzten. Er versuchte nun schon seit etwa einer Stunde sie davon zu überzeugen die Party die sie für seinen 23. Geburtstag plante wieder abzusagen. Heute Nachmittag hatte sie ihm davon berichtet, gemeinsam mit einer Freundin hatte sie die Reservierung im Restaurant schon getätigt und ganz im Gegensatz zu ihm freute sie sich wahnsinnig auf diesen Tag.
Es würde ihr erster gemeinsamer Geburtstag werden, seit sie ein Paar waren. Und da ihr Geburtstag damals der ausschlaggebende Punkt für ihre nun andauernde Beziehung war wollte sie diesen Geburtstag gebührend feiern.
"Bitte! Ich verspreche dir es wird nicht allzu übertrieben sein. Du musst auch mal aus deiner Komfortzone raus.. jetzt ist die Zeit etwas neues zu erleben, später wenn wir alt und grau sind können wir immer noch wandern gehen!" er traf sie mit seinen Worten. Er hatte Recht, eigentlich sollte sie wohl lieber Sport machen als eine Party zu organisieren aber sie wollte eben das sein Geburtstag perfekt wurde!
Außerdem war sie sich sicher, auch wenn er jetzt so grummelig war würde er es im Endeffekt gut finden. Vermutlich etwas ins Blaue geraten; denn Ilja konnte ein wahrhafter Kotzbrocken sein wenn etwas nicht nach seinen Vorstellungen passierte. Aber sie vertraute einfach auf mein Talent Partys zu organisieren.
Sie hatte sich schon genau ausgemalt wie der Tag ablaufen würde, sie beide würden bis Mitternacht wach bleiben: sie würde ihm ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk machen und sie würden dann erschöpft miteinander kuschelnd einschlafen. Er würde ihr ins Ohr flüstern wie sehr er sie liebte und sie würde ihm einen sanften Kuss aufdrücken ehe sie beide dann ins Traumland abdrifteten.
Später dann am Morgen würde sie ihn wecken, mit einer kleinen Torte mit 23 Kerzen darauf die er ausblasen müsste.
Ja, das war zumindest die Planung, denn so wie er vor ihr saß schien er ganz und gar nicht damit einverstanden zu sein wie er den Tag verbringen sollte. Sie ließ sich von ihm küssen und spürte wie die Schmetterlinge umherwuselten. Gott wie sehr liebte sie diesen Mann! Sie rückte näher an ihn heran, sie saßen auf der Couch, und nahm auf seinem Schoß platz.
"Komm schon.. bitte? Wir können das nächste Wochenende dann gerne trotzdem verreisen..am liebsten in ein Wellnesshotel?" sie legte ihre Hand in seinen Nacken und lehnte die Stirn gegen seine. "Kann ich dich irgendwie überzeugen?" fragte sie ihn ehe sie seine Lippen wieder mit ihren verschloss und mit der Hand seinen Nacken kraulte. Vielleicht würde sie ihn so umstimmen können? Wahrscheinlich keine ganz faire Methode aber bisher hatte sie damit schon Erfolge erzielen können wenn die beiden nicht einer Meinung waren - was öfters vorkam als ihr lieb war!
Noch gab sie die Hoffnung nicht auf, sie wollte diese Party für ihn ausrichten!


zuletzt bearbeitet 24.06.2018 20:26 | nach oben

#3

RE: No beauty shines brighter than that of a good heart | 15.06.2011 | Ilja & Lilly

in Past Play Archive 24.06.2018 23:13
von Ilja Petrov (gelöscht)
avatar

@Lilly Meyers



Er mochte Partys absolut nicht und er hatte keine Ahnung, warum Lilly sich nun einbildete, unbedingt diese Party auszurichten. Sicherlich hatte sie es nur gut gemeint, aber er hatte sowas einfach nicht erwartet. Er, der jede Party mit seinem eisernen Blick zum Kitten bringen konnte, sollte eine Party geben? Natürlich würde diese der totale Reinfall werden. Ganz davon abgesehen, war es nur der 23. Geburtstag, nichts, was man nun unbedingt feiern musste, aber bring den brünetten Sturkopf mal dazu, es anders als sie selbst zu sehen. Das war ein Ding des Unmöglichen. Jedoch würde er es weiter versuchen und vielleicht würde sie es ja rückgängig machen, wenn er weiterhin diesen grimmigen Blick beibehielt? Es war auf jeden Fall ein Versuch wert, wie er fand. "Was heisst hier, ich muss aus meiner Komfortzone raus? Ich bin immer aus meiner Komfortzone draussen, sobald ich den Vorlesungssaal betrete. Und ich will halt einfach meinen Geburtstag nicht gross feiern. Das habe ich nie gemacht, abgesehen vom 21, wo ich mit Alexej unterwegs war und dieser absolut eskalierte. Tu mir das also nicht an, Lilly." Er klang aufrichtig verzweifelt. Er hatte immer noch keine Ahnung, was sie mit Komfortzone meinte, denn er würde ja mit ihr in ein Restaurant gehen, aber dann mit ihr alleine und nicht noch mit dutzenden Leuten noch im Schlepptau. Das sie das Wandern ausschlug, störte ihn keineswegs. Er hatte darauf auch keine grosse Lust, war er ja nicht gerade der Naturfreund, aber er wollte einfach keine Party machen. Sie lag absolut richtig, dass er ein Kotzbrocken sein konnte, wenn etwas nicht so verlief, wie er es sich vorgestellt hatte und dieser Tag - sein Tag - sollte doch definitiv nach seinen Vorstellungen verlaufen oder? Das war doch in keinster Weise egoistisch oder? Der erste Teil des Geburtstagsgeschenkes war eine tolle Idee, der Rest wie die Party war nicht so prickelnd und er wollte darauf ehrlich gesagt verzichten.
Jedoch sah er sich schon wieder einknicken. Wie machte diese Frau das aber auch? Lag es an ihren liebevollen Augen? An ihren Berührungen, die sie ihm nun zuteil werden liess? Er konnte es nicht sagen. Vermutlich war es alles zusammen. Ehrlich gesagt hatte er gehofft, dass der Kuss sie dazu bringen würde, das ganze abzublasen. Als sie sich dann doch auf seinen Schoss niederliess oder darauf Platz nahm, legte er seine Arme um ihre Taille. "Lilly, ich will doch keine Party. Wirklich nicht. Können wir nicht etwas Schönes zu zweit machen? Du weisst doch, dass ich das Ganze drumherum nicht brauche.", versuchte er es erneut, obwohl man anhand seiner Stimme schon hören konnte, dass er eigentlich viel zu müde war, um nun grossartige Diskussionsrunden zu führen und er hatte ohnehin immer das Gefühl, dass er gegen Lilly keine Chance hatte. Als ihre Stirn gegen seine lehnte und sie ihn direkt anfagte, ob sie ihn irgendwie überzeugt bekommt, schüttelte er den Kopf. "Kann ich dich irgendwie davon überzeugen, mich nicht weiter überzeugen zu wollen? Ich meine, du kennst mich doch und weisst ,dass ich nicht gerade der Typ bin, der viel unter Leuten ist. Ich will dir und auch mir die Enttäuschung ersparen, dass kaum jemand kommt und die Zeit lässt sich ja auch wirklich besser nutzen." und schon küsste sie ihn und er war wie Sand in ihren Händen. "Hör auf mit unfairen Mitteln zu kämpfen.", kam zwischen den Küssen aus seinem Mund, aber aufhören, diese zu erwidern, konnte er auch nicht.


nach oben

#4

RE: No beauty shines brighter than that of a good heart | 15.06.2011 | Ilja & Lilly

in Past Play Archive 26.06.2018 19:18
von Lilly Meyers (gelöscht)
avatar

Seine Stimmung war so driste, dass sie wirklich mit dem Gedanken spielte, ob es nicht besser wäre wenn sie die Party doch absagen würde. Doch eigentlich wusste sie, dass er nicht mehr lange seine Gegenwehr aufrecht halten würde.
"Komm schon.. es wird dein erster Geburtstag werden den wir zusammen als Pärchen feiern! Ich möchte so gerne, dass es ein toller Tag wird." auf der einen Seite verstand Lilly ihn ja, aber die Party würde mit Sicherheit toll werden und spätestens wenn die Stimmung gut wäre würde auch Ilja einsehen, dass es eine gute Idee war.
Leider sah er das aktuell noch gar nicht so, seine Unterlippe schob sich vor und er sah aus wie trotziger dreijähriger, dem man den Lolly verboten hatte. Über diese Vorstellung von Ilja musste sie schmunzeln und konnte nicht verhindern, dass sich eine durchaus lebhafte Vorstellung von einem kleinen aschblonden Ilja vor ihrem Auge abspielte. Er war sicher zuckersüß als Kind gewesen!
Sie genoss seine Umarmung und schmiegte sich gegen seine Brust, nur zu gerne ließ sie sich von ihm richtig auf ihren Schoß ziehen. Ihre Beine waren rechts und links neben seinen und sie legte sanft ihre Hände an seine Wangen und blickte ihn direkt an. "Gib dir einen Ruck...sag ja.." mit einer Hand fuhr sie ihm durch die Haare und verschloss abermals seine Lippen mit einem Kuss. "Wir sind ja zu zweit.. und halt noch ein paar mehr"


nach oben

#5

RE: No beauty shines brighter than that of a good heart | 15.06.2011 | Ilja & Lilly

in Past Play Archive 08.07.2018 11:11
von Ilja Petrov (gelöscht)
avatar

Er wollte ja auch keine Party und das hatte er ja auch von Anfang an klar gestellt. Natürlich machte seine Freundin ihn schwach. Wer konnte diesen Augen auch lange böse sein? Jedoch würde er sich wohl hier doch durchsetzen, denn es war ja auch sein Tag und auch wenn er wusste, dass Lilly es nur gut gemeint hatte, so wollte er den Tag mit ihr und seiner Familie verbringen. Die Idee mit dem Restaurant war gar nicht so schlecht, aber es hätte wirklich ausgereicht, wenn sie nur einen Tisch reserivert hätte. Er hoffte daher auch, ihr dies so verständlich wie möglich zu machen. "Ich mach dir einen Vorschlag. Wenn du Geburtstag hast, können wir diesen gemeinsam als Pärchen feiern. Ich würde den Tag lieber ruhig angehen. Du kannst einen Tisch reservieren und wir gehen mit meinen Eltern und meinen Geschwistern essen." Dann war es ja ihr grosser Tag und diesen hätte er zwar auch so unspektakulär wie nur möglich gerne verbracht, aber dort war es nicht seine Entscheidung, sondern ihre. Allgemein war er nicht der Partygänger und hatte sich bisher auch immer gekonnt von diesen Partys ferngehalten. Lilly hatte er ja auch nicht bei einer Party kennengelernt.
Natürlich war es keine grosse Sache, aber fast schon automatisch schob sich seine Unterlippe hervor, um eben seiner Antwort und seinem Wunsch Ausdruck zu verleihen. Als Kind war er sehr eigenwillig. Die Einzigen, die er an sich rangelassen hatte, waren seine Geschwister gewesen. Er war damals schon ein sehr nachdenlicher Junge gewesen und fiel wohl nicht weiter auf. Erst in den höheren Klassen, wo er plötzlich diesen Wachstumsschub, fiel er Dank seiner Grösse auf. Er hatte daher schon früher kaum Kontakt zu Gleichaltrigen gehabt, aber das war in Ordnung, denn er beschäftigte sich ohnehin lieber mit anderen Dinge als an zwischenmenschlichen Beziehungen zu arbeiten. Das sich das bei Lilly änderte, hätte er ja niemals für möglich gehalten.
Als sie sich auf seinem Schoss dann komplett niederliess, konnte er es nicht verhindern, seine Arme um sie zu legen. "Ich kann nicht.", meinte er daraufhin und erwiderte aber den Kuss, den sie ihm schenkte. "Ich will an meinem Geburtstag nichts Grosses machen, Lilly. Bitte zwinge mich dazu nicht. Lass uns einen schönen Tag zu zweit oder mit meiner Familie verbringen...." Er setzte sogar seinen bittenden Blick auf.

@Lilly Meyers


nach oben

#6

RE: No beauty shines brighter than that of a good heart | 15.06.2011 | Ilja & Lilly

in Past Play Archive 09.07.2018 11:40
von Lilly Meyers (gelöscht)
avatar

Langsam musste Lilly sich wohl eingestehen, dass sie die geplante Party absagen müsste denn Ilja schaffte es gerade langsam aber sicher sie davon zu überzeugen das es keine gute Idee wäre.
Schwer seufzend ließ sie ihren Kopf gegen seine Stirn sinken. "Okay... ich möchte dich ja zu nichts zwingen." sagte sie dann schließlich und blickte ihrem Freund direkt in die Augen.
"Du kannst den Hundeblick jetzt wieder weg packen, ich sag die Party ab." mit diesen Worten begann sie wieder einen Kuss. Wie schaffte der Russe es eigentlich immer sie von seiner Meinung zu überzeugen?
Es war ihr wirklich ein Rätsel, denn eigentlich war sie doch sehr willensstark und ließ sich nur selten in etwas rein reden, aber sie wollte Ilja auch nichts aufzwingen und es wäre auch blöd geworden wenn er bei der Party dasitzen würde und absolut keinen Spaß dran haben würde. Nein, wenn dann wollte sie das er auch Spaß hatte und wenn er eben nur mit ihr ausgehen wollte, maximal noch mit seiner Familie dazu dann müsste sie das wohl akzeptieren.
Vorsichtig schob sie ihre Hand unter sein Oberteil und streichelte über seinen Bauch. "Ich will ja nicht das du verärgert bist." sie genoss es seine Arme um sich zu fühlen und lehnte sich richtig gehend in die Umarmung hinein.


nach oben

#7

RE: No beauty shines brighter than that of a good heart | 15.06.2011 | Ilja & Lilly

in Past Play Archive 14.07.2018 14:40
von Ilja Petrov (gelöscht)
avatar

Es war wohl definitiv besser, wenn die Party nicht steigen würde, denn er hatte erstens keine Lust auf soetwas und zweitens wollte er an seinen grossen Tag nicht enttäuscht werden, weil niemand auftauchte. Das er nicht gerade der umgänglichste Mensch war, wusste er. Er kam meistens ziemlich unterkühlt bei den Menschen an, was wiederum zeigte, was für ein toleranter Mensch Lilly war, sah sie sich nicht nur das offensichtliche an, sondern versuchte auch hinter die Fassade zu blicken. Das sie ein Paar waren, sah er immer noch als Zufall an. Irgendwie konnte er sein Glück noch nicht ganz fassen. Natürlich hatte auch Ilja vor Lilly in St. Petersburg eine Freundin gehabt - seine erste zumindest - aber soviel Erfahrung im zwischenmenschlichen Bereich konnte er nicht sammeln. Die Amerikaner waren eben doch alle anders als die russische Bevölkerung. Das sah man schon alleine an den Essgewohnheiten der Amerikaner. Als sie dann doch einlenkte, kam ein kleines Lächeln zum Vorschein. Er mochte es zu gewinnen, wenn auch er nicht verstand, was sie ihm nun mit den Hundeblick sagen wollte. "Hundeblick? Den hatte ich noch nie auf.", meinte er dann leicht schmunzelnd. Wie er sie immer überzeugt bekam? Mit seinen tollen Argumenten. Man bemerkte eben doch, dass sie beide total unterschiedlich waren. Während Lilly noch gerne auf Partys ging, war er eher derjenige, der lieber Zuhause blieb und einen guten Film anschaute oder gar die Playstation nutzte. Er konnte ja nichts dafür, dass er so war wie er war, aber er kam mit sich selbst soweit gut klar, weswegen er sich auch niemals ändern wollen würde.
"Selbst wenn du mich verärgerst, weisst du doch, wie du es wieder zunichte machen kannst, sodass ich nicht mehr verärgert bin.", kam es über seine Lippen und fuhr mit seinen Händen über ihren Rücken. Nachdem er ihre Hand auf seinen Bauch fühlte, konnte er nicht anders als einen weiteren Kuss zu beginnen. Was machte sie nur mit ihm? Jede ihrer Berührungen löste etwas in ihm aus, was er zuvor definitiv nicht kannte.

@Lilly Meyers


nach oben

 
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Laure Galbraith
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 394 Themen und 6203 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



disconnected Portland Gossip Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor