• Herzlich Willkommen in Portland!♡ • Real Life RPG • Szennentrennung • Romanstil • FSK18 • Szenenaufbau: Titel | Datum | Uhrzeit | Mitspieler | Open / Close • Since 27.Februar.2018 - 16:50 uhr •
• Datum und Wetter in Portland • • Alles auf einen Blick • • Das Team •
• Wir befinden uns im März und April2018 •


Highlight dieser Monate: 01.3.18 - Frühlingsanfang 02.3.18 - 11.03.18 traditioneller Jahrmarkt 17.3.18 - St.Patricks Day
Die nächste Zeitumstellung findet voraussichtlich Anfang Dezember statt.

• Die Temperaturen hier in Portland •


März: Tagsüber bei 8° bis 17°C und Nachts bei etwa 1°C bis 4°C April: Tagsüber bei 15° bis 21°C und Nachts bei etwa 5 - 9 °C


#1

Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 23.05.2018 12:32
von Bischof Havering


| 11 Beiträge

“You are the light of the world. A town built on a hill cannot be hidden."

Der Bischof war schon seit vier Uhr morgens wach und streunte durch die Kirche und den Garten. Es war ein frischer morgen, der sich nicht dazu eignete, im Garten rumzuwerkeln. Also beschloss Havering, dass er nach seinem morgendlichen Gebet in die Kathedrale gehen würde und dort für Ordnung sorgen würde. Er sortierte die Liederbücher neu und bereitete alles für die nächste Messe vor. Auch kümmerte er sich um die Bücher- und Kleiderspenden, die abgegeben wurden. Er würde sie später sortieren und zusammen mit den Konservendosen in den Markt bringen, in dem Obdachlose kostenlos einkaufen konnten. Vorerst aber stapelte er alles in Kartons und verstaute diese in einem kleinen Raum neben dem Beichtstuhl. Da er sonst nicht viel zu tun hatte heute und das Wetter keine Besserung in Aussicht stellte ließ er sich auf einer der Bänke nieder und kramte seinen Rosenkranz heraus und fing an zu beten.



nach oben

#2

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 23.05.2018 12:43
von Dannika Ramirez


| 728 Beiträge

Eigentlich hatte Danni sich vorgenommen zu ihrem Bruder zu fahren jetzt wo sie wusste wo er untergekommen war aber dafür war es wohl doch noch etwas zu früh. Es hatte doch eine Weile gedauert bis sie Kolja ausgemacht hatte. Immer wieder stellte sie sich die Frage warum er damals abgehauen war und warum hatte er es am gestrigen Abend schon wieder getan?
Klar machte es die junge Ramirez sauer und am liebsten würde sie ihm die Hölle heiß machen. Würde es aber etwas bringen? So aufgebracht wie sie gerade war brachte es nicht viel zu ihm zu gehen denn es würde nur im Streit enden und das war nicht gut.
Eine Weile war sie umher gefahren um den Kopf frei zu bekommen doch es half nicht viel. Von weiten sah sie die Kirchturmspitze und ohne groß drüber nachzudenken lenkte sie in die Richtung. Auf dem Parkplatz hielt sie an , stieg aus und ging auf die Kirche zu. Sollte sie wirklich hinein gehen ? Kaum zu Ende gedacht schob sie auch schon die riesige Tür auf und trat ein.
Die Brünette wusste nicht wie lange es her war das sie mal in der Kirche war. Als Kind waren sie öfter dort gewesen aber nur weil Danni mit ihren damaligen Freunden dem Pfarrer immer Streiche gespielt hatten. Ja , so ein liebes Kind war sie nicht gewesen wie man vielleicht annahm.
Langsam schritt sie weiter , ihr Blick hing an Jesus der am Kreuz hing. Ein grinsen huschte über ihre Lippen als sie daran dachte das sie ihm mal die Zehnnägel rot lackiert hatte. Oh man es hat mächtig Ärger gehagelt von den Eltern als diese es erfuhren.
Danni erkannte den Bischof doch hoffte sie das er sie nicht wieder erkannte denn schließlich waren viele Jahre vergangen. Ihre Lippen fest aufeinander gepresst schob sie ihren Hintern auf eine der Bänke wobei sie nicht auf das Buch achtete das dort lag. „ Fuck“ fluchte sie und schlug sich die Hand vor ihren Mund“ Sorry, ich weiß man soll nicht fluchen“ murmelte sie in der Hoffnung das der Betende es nicht mitbekommen hatte.

@Bischof Havering



nach oben

#3

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 23.05.2018 12:57
von Bischof Havering


| 11 Beiträge

Havering hörte die Tür hinter sich auf- und wieder zugehen. Ob es mehrere waren oder nur eine Person konnte er bis dato nicht feststellen, aber nach ein paar Sekunden meinte er, es müsse sich um eine Person handeln. Den Schritten nach zu urteilen war es eine Person, die sich nicht ganz sicher war, was sie hier machte. Sie waren zögerlich.
Als sich die junge Dame dann hinsetzte und das Buch übersah, musste er schmunzeln. Sie schien nervös zu sein und der Bischof sah von seinem Rosenkranz auf und beendete sein Gebet. "Nana, wenn Du fluchen willst, dann setz Dich wo hin, wo ich es nicht höre. Aber vergiss nicht, der Herrgott hört alles.", sagte er dann zu ihr. "Was führt Dich denn hier her?", fragte er sie dann und schaute sie an. Irgendwo her kannte er sie, aber er war sich sicher, dass er sie schon länger nicht gesehen hatte. Vielleicht war sie eines der Kinder, die vor einigen Jahren hier immer Unfug getrieben hatte. Aber Kinder waren nunmal so und das war auch nicht schlimm. Auch wenn es für ihn manchmal anstrengend war, ihnen die Flausen aus dem Kopf zu reiben.



nach oben

#4

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 23.05.2018 14:13
von Dannika Ramirez


| 728 Beiträge

„ Genau da ist das Problem“ meinte die junge Ramirez“ Wenn er es hört dann du auch und zwar von ihm“ Es klang schon fast wie eine Beschwerde. Danni war wirklich nicht Gläubig aber seit ihrem Unfall vor ein paar Jahren hatte es sich ein klein wenig geändert.
Irgendetwas musste der Herrgott sich dabei gedacht haben das er sie am Leben ließ und sie nicht zu sich geholt hatte. Ihren Blick gehoben sah sie den Bischof an , zuckte dann leicht mit ihren Schultern. „ Gute Frage. Vielleicht suche hier nach Antworten „ entgegnete die Brünette , stand auf und ging zu dem Pfaffen rüber. Dort setzte sie sich neben ihm uns schaute nach vorn.
„ Es ist alles etwas kompliziert und ich muss es erst selbst einmal sortieren“ begann sie , drehte sich dann etwas damit sie ihn besser anschauen konnte. Kennst du das wenn etwas passiert , du aber nicht weißt wie du drauf reagieren sollst? „ fragte sie , wohl bewusst das sie ihn duzte. Das tat sie mit jedem der ihr über den Weg lief.
Natürlich war es nicht weil sie keinen Respekt hatte, es passierte einfach ohne das sie groß drüber nachdachte. Der jungen Ramirez war es nicht entgangen das er sie doch mustern ansah . So als wenn er überlegte wer sie denn sei.
„ Ich war sehr lange nicht mehr hier vielleicht weißt du deswegen nicht wer ich bin. Dannika, Dannika Ramirez“ Nun müsste der Groschen gefallen sein.

@Bischof Havering



nach oben

#5

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 23.05.2018 16:12
von Bischof Havering


| 11 Beiträge

Offenbar suchte sie nach Antworten. Der Bischof nickte und dachte kurz darüber nach, was es sein konnte und woher er sie nun kannte. Da er aber nicht wirklich wusste, woher er sie kannte, schob er den Gedanken beiseite. Bis sie sagte, wie ihr Name war. Er erinnerte sich an sie. Ein leichtes Schmunzeln breitete sich auf seinen Lippen aus. "Du hast doch die Zehen vom Herrgott lackiert, oder?", fragte er sie, obwohl es mehr eine Feststellung als eine Frage war. Er schaute zu ihr. "Ich hoffe, du hast daraus gelernt, dass man fremdes Eigentum nicht kaputt machen darf, oder anmalen.", fuhr er fort.
"Aber falls es dich beruhigt, die Zehennägel sind unverändert und glänzen immer noch pink.", erzählte er ihr. "Ich hab mich dazu entschlossen sie zu lassen, so als Mahnmal oder auch nur deswegen, dass sie nicht nochmal lackiert werden... außerdem fehlt der Kirche das Geld für eine Restaurierung.", meinte er dann schulterzuckend und blickte wieder zu ihr.
"Aber lass uns nicht von de Vergangenheit reden... was führt dich hier her und wie kann ich dir helfen?"



nach oben

#6

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 24.05.2018 12:35
von Dannika Ramirez


| 728 Beiträge

Die junge Ramirez hob ihre Hände und legte sie so das sie ihr Gesicht verdeckten“ Ich bekenne mich schuldig im Sinne der Anklage“ meinte sie , ließ ihre Hände wieder sinken so das man sehen konnte das sie grinste“ Ich habe draus gelernt denn ich hatte Hausarrest und musste auf mein Taschengeld verzichten für ein halbes Jahr. Tut mir Leid das ich so einen Blödsinn gemacht habe“
Danni blickte erneut zu Jesus , biss sich dann auf ihre Unterlippe“ Ich habe es schon gesehen und mich gewundert das es nicht entfernt wurde. „ Den Grund warum es nicht passiert war erfuhr sie dann. Das Geld war nicht da um es wieder in den Originalzustand bringen zu lassen. Was hatte sie da nur angerichtet.
„ Was kostet denn so etwas? Ich habe einiges gespart und könnte es beisteuern“ Sie wollte mal nicht so sein denn schließlich hatte sie es ja auch getan auch wenn sie damals noch ein Kind war. Vielleicht konnte sie es so wieder gut machen.
Natürlich war Danni froh das der Bischof es ihr nicht übel nahm auch wenn sie es verstanden hätte. Bei seiner Frage senkte sie ihren Blick , spielte dann mit dem Saum ihres Shirts. „ Es geht um meinen Bruder Kolja. Ich weiß nicht ob du es weißt aber er ist vor sechs Jahren einfach verschwunden ohne ein Wort. Keiner wusste wo er war oder ob er überhaupt noch lebte. Gestern dann stand er plötzlich vor mir als ich mit meiner Freundin im Pub war“ Sie machte eine Pause, sprach dann weiter.
„ Ich war so wütend und ich bin es immer noch weil er dann wieder verschwand ohne das wir miteinander reden konnten. Also über das warum und überhaupt“ Ihre Stimme klang traurig aber auch verunsichert. „ Er hat mir nicht einmal gesagt wo er abgestiegen ist , das musste ich heraus finden. Warum tut er so etwas und sollte ich zu ihm fahren oder warten bis er zu mir kommt um mir alles zu erklären? Ich weiß einfach nicht was das Richtige ist verstehst du? „
Was war wenn ihr Bruder sie nicht sehen wollte? Warum war er gestern wieder einfach fort gegangen ohne etwas zu sagen? Fragen die sie nicht beantworten konnte.

@Bischof Havering



nach oben

#7

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 26.05.2018 20:58
von Bischof Havering


| 11 Beiträge

Der Bischof nickte, als sie sich entschudligte. "Alles gu, so eine Restauration ist unleistbar... aber solltest du von einem Restaurator hören, er könne sowas als Spende für die Kirche machen, würde ich mich freuen, wenn du dich bei mir meldest.", sagte er dann zu Danni und hörte ihr weiter zu.
Das mit dem Bruder wusste der Bischof nicht wirklich - sie war schon zu lange nicht mehr hier gewesen. Irgendwie hatte er Mitleid mit der jungen Frau und dachte kurz darüber nach, wie er ihr helfen könnte. Da er aber in familiären Problemen nicht aus eigener Erfahrung sprechen konnte, musste er sich was anderes einfallen lassen.
"Das mit deinem Bruder tut mir leid.", sagte der Bischof dann ehrlich zu ihr. "Vielleicht hatte er einen Grund, warum er weggelaufen ist. Vielleicht hat er sich geschämt, wollte eigentlich mit dir sprechen, hat sich aber nicht getraut, weil deine Freundin dabei war...", fuhr er fort. "Vielleicht solltest du rausfinden, wo er sein kann. Das lässt sich bestimmt regeln. Aber dein Bruder kann dir die Antworten auf deine Fragen nur selbst geben. Du solltest zu ihm hinfahren.. wahrscheinlich lässt sich das alles klären.", der Bischof machte eine kurze Pause ehe er fort fuhr.
"Wenn du zu ihm hingehst, würde ich ihm keine Vorwürfe machen, sondern ihn darauf ansprechen, dass du dich gefreut hast, ihn zu sehen.", erzählte er ihr dann. "Und dann würde ich normal mit ihm sprechen. Mehr als abweisen und fortschicken kann er dich nicht. Aber ich denke nicht, dass das passieren wird.", versuchte Havering Danni zu bestärken.



nach oben

#8

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 28.05.2018 10:10
von Dannika Ramirez


| 728 Beiträge

War es wirklich so teuer? Dannika wunderte es aber sie hatte sich vorgenommen jemanden zu finden der es für wenig Geld machen konnte. Es muss doch wer zu finden sein der einen nicht ausnahm wie eine Weihnachtsgans.
„ Ich werde mich mal umhören , versprochen“ versprach sie dem Bischof , brachte dann aber das Thema auf ihr Bruder wegen dem sie ja auch dort war. Na schön es war Zufall und eigentlich gehörte es auch nicht in die Kirche aber wer würde ihr sonst zu hören. Roya hatte genug eigene Probleme da musste sie ihr auch nicht noch ihre aufbürgen.
Joel war auch ständig unterwegs und Emma …. Nein sie musste da alleine durch. Aufmerksam hörte sie dem Geistlichen zu , zuckte dann mit ihren Schultern“ Ja vielleicht war der Zeitpunkt nicht der Richtige aber warum ist er denn wieder einfach so abgehauen ohne ein Wort zu sagen? Warum hat er nicht gesagt das wir reden , er aber dringend weg muss. Ich habe nicht mal seine Nummer bekommen. „ Danni seufzte auf und fuhr sich durch ihr Gesicht.
Es war noch so früh und gerade spürte sie auch wie müde sie eigentlich noch war. Vielleicht sollte sie wieder nach Hause fahren und sich etwas hinlegen. Ihre Nacht war eh mehr schlecht als recht gewesen.
„ Ich weiß das du Recht hast und ich zu ihm fahren sollte aber ich habe Angst das ich ihn nur rund mache und ihn nicht zu Wort kommen lasse. Erneut schwieg sie und sah den Pfaffen an der wieder das Wort an sie richtete. Einen Moment dachte sie über das nach was er sagte , blickte dabei auf ihre Hände.
„ Was ist aber wenn ich es nicht kann? Gestern hatte ich gedacht das alles wieder gut wird aber dann verschwand die Hoffnung so wie er verschwunden war. Ich liebe meinen Bruder und es hat mir das Herz zerrissen als er plötzlich weg war ohne ein Wort. Sechs Jahre habe ich gebetet das er zurück kommt. Sechs lange Jahre. „
Plötzlich fiel ihr noch etwas ein. „ Sag mal …. Themenwechsel. Hast du Beziehungen zum Jugendamt oder Adoptionsvermittlungen? „ Wie aus Geisterhand kam ihr Roya in den Sinn und die Suche nach ihren Eltern ^^

@Bischof Havering



nach oben

#9

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 09.06.2018 15:31
von Bischof Havering


| 11 Beiträge

Der Bischof hörte ihr aufmerksam zu. "Ich verstehe dich, ich verstehe, dass du dir sorgen machst.", sagte der Bischof dann zu ihr und lächelte leicht. "Du solltest einfach hingehen und einifach mal mit ihm reden... und vertraue darauf, dass du nicht zu viel reden wirst... es wird ihn nicht stören oder du wirst es merken, weil er dich unterbricht.", fuhr der Pfaff fort und schaute wieder zu Danni. "Weißt du, wenn du einen geliebten Menschen nach so langer Zeit wiedersiehst, dann sorgt das natürlich für Aufregung... aber du machst das schon. Du bist doch sonst nie so schüchtern gewesen.", lächelte er. "Du machst das bestimmt.... daran glaube ich ganz fest."

Er machte eine kurze Pause bevor er die Frage mit dem Themenwechsel aufschnappte. "Ich kenne da eine ganz nette Dame, die kommt immer zum Gottesdienst und ist in der Kirche sehr aktiv... die Frage ist halt, ob sie mir helfen kann... um was geht es denn? Du weißt, ich werde mein bestes tun um dir zu helfen."


@Dannika Ramirez



nach oben

#10

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 11.06.2018 16:35
von Dannika Ramirez


| 728 Beiträge

Schüchtern war sie eigentlich nie gewesen doch seit ihrem Unfall war auch viel passiert so das sie sich irgendwo verändert hatte. Es war alles nicht so einfach und genau da lag auch das Problem.
Sie wusste auch nicht in wie weit sie ihren Bruder noch vertrauen konnte. Wer einmal verschwindet der würde es auch wieder tun und das ohne mit der Wimper zu zucken. Danni hatte es doch gesehen am gestrigen Abend.
Leicht nickte die Brünette nur als sie schweigend dem Pfarrer zu hörte. Wenn sie ehrlich war dann wusste sie nicht ob sie zu ihm gehen sollte oder nicht. Schließlich war Kolja es gewesen der abgehauen war also musste er auch den ersten Schritt machen.
Erneut nickte die junge Ramirez und fuhr sich durch ihr Haar. „ Erzählen kann ich es dir ja und vielleicht erreichst du auch etwas. Du hast doch längere Arme wie ich oder Fuchs. Roya , sie ist meine beste Freundin und sie sucht ihre Eltern. Man hatte sie kurz nach der Geburt vor einem Waisenhaus abgelegt. Sie hat schon einiges versucht aber keinen Erfolg gehabt. Ich habe ihr gesagt das sie es mal mit dem Internet versuchen sollte doch ob das wirklich hilft weiß ich auch nicht.“
Man hat da zwar echt viele Möglichkeiten aber es war halt di Frage ob man nach so langer Zeit auch Erfolge erzielen konnte.

@Bischof Havering / Ich halte mich auch mal recht kurz ^^



nach oben

#11

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 24.06.2018 00:49
von Bischof Havering


| 11 Beiträge

"Wir werden sehen.", sagte der Bischof nur. Ob er damit meinte, dass er neugierig war, was mit Dannis Bruder passierte oder was mit Roya passierte, konnte man nur schwer erahnen.
"Vielleicht findet sich eine Möglichkeit mal in deren Büro einzusteigen.", das meinte der Bischof nur wörtlich. Immerhin kannte er die Dame dort und einige Leute, vielleicht würden sie ihm weiterhelfen konnte. Zwar bezweifelte er es, wegen der Schweigepflicht, aber hoffen konnte man immer und er hatte bei der Dame einen Fuß in der Tür, den er nicht so schnell rausstellen würde. Das war immerhin die halbe Miete und vielleicht ließe sich da ja was machen...
Dann wandte er sich wieder zu der Dunkelhaarigen. "Ich kann dir keinen anderen Ratschlag geben, als dass du es versuchen sollst. Was du daraus machst, ist deine Sache, Danni. Das ist dein Leben und deine Entscheidung, ich kann dir das weder abnehmen noch will ich dich zu irgendwas drängen. Das habe ich nie und das werde ich nie. Ich bin dafür da um Ratschläge zu geben. Ob sie angenommen werden oder nicht, liegt nicht mehr in meiner Hand. Aber sollte es schief gehen, ich bin immer da und werde dir immer zuhören. Du hast hier immer eine Schulter, an der du dich ausheulen kannst...", und damit das ganze nicht ganz so Oberlehrerhaft rüberkam, konnte sich der Bischof seinen blöden Kommentar auch nicht sparen: "Oder du bemalst einfach die Nägel vom Herrgott neu, wenns dir dann besser geht. Schlimmer wirds eh nicht.", meinte er dann schmunzelnd und blickte wieder zu ihr.
Der Sache mit Roya würde er sich auf jeden Fall annehmen...

@Dannika Ramirez



nach oben

#12

RE: Matthew 5:14 | 27.01.2018 Vormittags | Dannika & Bischof Havering

in Past 26.06.2018 10:37
von Dannika Ramirez


| 728 Beiträge

Danni hörte dem Pfaffen zu ohne ihn zu unterbrechen. Auch als er geendet hatte und sie sogar zum lachen gebracht hatte sagte sie eine Weile nichts. Sie musste über so viele nachdenken doch das konnte sie nur an einem bestimmten Ort. Es war gut das sie zu dem Bischof gegangen war auch wenn es eher Zufall war das sie dort auftauchte.
„ Ich werde über alles nachdenken und sollte noch etwas sein dann komme ich gerne hier her um mit dir drüber zu reden. Einsteigen werde ich aber nirgends Bischof“ kam es Lachend von ihr. „ Ich will nicht im Knast landen nur weil ich meiner Freundin helfen wollte“ Ihr war klar das er es nicht so meinte wie es ausgesprochen wurde.
Mit den Fingern fuhr sie sich durch ihr braunes Haar , blickte dann zu Jesus mit den lackierten Fußnägeln“ Damals war ich ein Kind und hatte fiel Blödsinn im Kopf. Heute würde ich es nicht machen. Ich verspreche aber das ich mich erkundigen werde was das kostet es wieder in Ordnung bringen zu lassen.“ Das hatte sie sich fest vorgenommen.
„ Ich werde jetzt gehen Bischof. Danke noch mal für deinen Ratschlag“ Damit erhob sie sich und wandte sich ab doch ihr Kopf drehte sich noch mal zu dem Geistlichen. „ In die Kirche werde ich aber nicht kommen. Dafür glaube ich einfach nicht genug. Komme dich dafür lieber außerhalb des Gottesdienstes mal besuchen“
Sie schenkte ihm noch ein Lächeln“ Bis bald „ und schon verließ sie die Kirche, stieg in ihren Impala und rauschte davon.

@Bischof Havering danke für das Play
<<<<<<< Danni weg



Bischof Havering hat sich bedankt!
nach oben

 
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Shelley Evans
Besucherzähler
Heute waren 21 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 380 Themen und 5873 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Bamidele Curtis, Dannika Ramirez, Fleur Elizabeth Yates, Roya Rose Swan, Samantha Crawfield, Scarlett McAllister, Shelley Evans


disconnected Portland Gossip Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor