◇ DAS WETTER IN PORTLAND ◇

◇ DER SPIELZEITRAUM ◇ ◇ WICHTIGE INFOS ◇

Der Februar verspricht uns einen verfrühten Frühlingsanfang, die Sonne lässt sich öfter blicken, auch wenn der Regen immer noch dominiert. Die Durchschnittstemparaturen liegen bis etwa zur Hälfte des Monats tagsüber bei 10° bis 15°C, während sich die Werte in der Nacht bei etwa 1°C einpendeln. Danach fallen die Temperaturen plötzlich tagsüber auf 4° bis 9°C. Die Nächte rutschen in den Minusgradbereich um die -1° bis -6°Cund bescheren uns immerhin morgens hin und wieder Schneeschauer. Jedoch bleibt der Schnee nicht liegen. Ihr merkt schon, das geeignete Wetter, um seine Migräne und Wetterfühligkeit zu pflegen.

Anfang März ist es noch kühler, die Durchschnittstemperaturen liegen tagsüber bei 8° bis 14°C, danach steigen die Temperaturen stetig und pendeln sich durchschnittlich bei 14° bis 17°C ein. Die Nächte liegen durchschnittlich bei 1° bis 4°C. Natürlich regnet es auch in diesem Monat noch häufig, doch explosionsartig beginnt das Grün zu sprießen und die Blüte bei verschiedenen Büschen, Sträuchern und Blumen setzt ein. Die geeignete Zeit, um dem Botanischen Garten oder anderen Parks einen Besuch abzustatten.

Und ach ja, richtig Mr. President, es gibt natürlich keinen Klimawandel!

Februar/März 2018

Highlight dieser Monate:

14.02.18 - Valentinstag

01.3.18 - Frühlingsanfang

02.3.18 - 11.03.18 traditioneller Jahrmarkt

17.3.18 - St.Patricks Day



Die nächste Zeitumstellung findet voraussichtlich Anfang September statt.

Herzlich Willkommen in Portland!♡

Wir sind ein FSK18 Forum mit Szenentrennung. Bitte gebt Euren Szenen Titel mit folgendem Aufbau:

Titel | Datum | Uhrzeit | Mitspieler | Offene Szene bzw. geschlossene Szene

Verbotene Avatare



Vergebene Avatare



Vergebene Vornamen und Nachnamen



Gesuche der Bewohner



Gesuche der Stadt



Status des Forums: Geöffnet seit dem 27.02.2018 / 16:50 Uhr

#1

Ein lang ersehntes Wiedersehen/17.Februar/Kolja&Joel

in Past 05.05.2018 22:27
von Joel-Akil Ramirez


| 56 Beiträge

Es war lange her, viel zu lange, dass in einer Nacht- und Nebelaktion mein Twinbro abgehauen war. es gab einen heftigen Streit zwischen unserem Vater und ihm, aber das war ja nicht unüblich. Zwischen den Beiden krachte es des öfteren und auch ich blieb nicht immer von Streits mit Vater verschont. Er war wie man sagt ein Choleriker und wir Jungs konnten es ihm nie recht machen. Aber an diesem Tag war der Streit heftiger als sonst und Vater warf Kolja quasi aus dem Haus. ich versuchte noch ihn davon abzuhalten, aber es war zu spät und Kolja war weg. Wohin er wollte sagte er keinem und auch ein paar Tage später hatten wir noch keine Nachricht von ihm bekommen.ich versuchte ihn auf eigene Faust zu suchen, aber ich wusste ja noch nicht einmal wo ich beginnen sollte.
Sechs Jahre war er verschwunden - sechs Jahre in denen ich immer wusste, dass er noch ma Leben war. So etwas nannte man Zwillingsempathie, aber dass es ihm zeitweise schlecht ging, auch das spürte ich. Jeder in meiner Umgebung meinte nur, dass ich nicht mehr auf ihn warten sollte, aber ich gab die Hoffnung nie auf. Jedem der mir dumm kam, bekam die gleiche Antwort von mir °er lebt° Alle hielten sie mich für bekloppt und einige meinten auch man solle mich doch in die Klapse einweisen lassen, aber ich hielt an meiner Meinung fest und heute war es soweit, er kam wieder nach Hause.Er ließ mir eine Nachricht zu kommen und bat mich darin allerdings, dass ich es niemandem verraten durfte. Er konnte sich auf mich verlassen und so war ich der Einzige, der ihn am Flughafen abholte und mit ihm nach Hause fuhr.

@Grigori Kolja Ramirez


nach oben

#2

RE: Ein lang ersehntes Wiedersehen/17.Februar/Kolja&Joel

in Past 06.05.2018 14:05
von Grigori Kolja Ramirez | 95 Beiträge

Sechs Jahre war es her seitdem er nach einem Streit mit seinem Dad er auf und davon ist und keiner wusste wo er war. Und auch keiner ein Lebenszeichen von ihm bekam. Bis jetzt wo er seinen Twini eine Nachricht zukommen ließ über eine E-Mailadresse die nur die beiden kennen. Denn er wollte erst mal das keiner weiß das er zurück kommt besonders seine Eltern sollten es nicht erfahren. Der Flug war sehr anstrengend für ihn und auch sehr lang, da an Schlaf nicht zudenken war zu aufgeregt war er wieder zurück zu kommen. Er hat sich aber sehr verändert allein er ist tätowiert und auch das was er erlebt hat ihn sehr veränderte. Die Kette um seinem Hals er niemals ablegen wird. So jetzt nur noch durch die Kontrolle und dann raus und hoffen das sein Bruder wirklich alleine gekommen ist. Mit seinem Seesack über die Schulter gepackt kommt er raus und sieht sich um. Und auch wenn sechs Jahre her sind sieht er ihn sofort und geht langsam auf seinen Twini zu. „Bruderherz.“ Es mit irischen Akzent sagt und seinen Seesack auf den Boden gleiten lässt. Legt seine Hand auf Joels Schulter. Kann nichts mehr sagen aber er weiß das muss er auch gar nicht. Denn sie wissen auch so was der andere fühlt.

@Joel-Akil Ramirez


nach oben

#3

RE: Ein lang ersehntes Wiedersehen/17.Februar/Kolja&Joel

in Past 12.05.2018 00:53
von Joel-Akil Ramirez


| 56 Beiträge

Der Flieger hatte Verspätung und ich wurde langsam unruhig. Insgeheim hoffte ich, dass alles gut ging und das Flugzeug einfach nur ein paar Schleifen fliegen musste, da zu viele Flieger gleichzeitig im Landeanflug waren. Immer wieder ging mein Blick auf die Anzeigetafeln und nach einer gefühlten Ewigkeit, stand endlich 'landed' darauf. Nun musste Kolja nur noch durch die Türe kommen und ich konnte ihn nach vielen langen Jahren in die Arme schließen. Dass er nur mir eine nachricht zukommen ließ, war schon eigenartig, aber ich konnte ihn auch gut verstehen, denn immerhin war er im Streit abgehauen. Aber Vater hatte in der Zwischenzeit kapiert, dass er einen Fehler begangen hatte, aber das würde er dennoch nicht zugeben.
Ich blickte wie gebannt auf die Türen und nach einer halben Ewigkeit war es soweit und die ersten Menschen kamen durch. Aber noch immer sah ich nicht Kolja °ob er auch wirklich in der Maschine saß?° Er sah mich zuerst und kam auf mich zu, aber er war kaum wieder zu erkennen "Mann wie krass ist dass denn? Deine Tattoos - echt der Hammer" rief ich erstaunt aus und wir fielen uns in die Arme: Kolja benahm sich ein klein wenig befremdlich, als er mir nur den Arm um die Schulter legte, aber ich zog ihn an mich heran und so entkam er meiner kleinen Kuschelattacke nicht "wo warst du die ganze Zeit? ich habe dich gesucht, aber du warst wie vom Erdboden verschluckt" Ich hielt ihn immer noch fest, denn nur so konnte ich sicher sein, dass er wirklich hier war und ich nicht in meinem Bett lag und von ihm träumte
"Komm lass uns hier abhauen, aber sag mal ist das alles was du an Gepäck mit hast?" dabei deutete ich auf seinen Seesack.

@Grigori Kolja Ramirez


nach oben

 
Besucher
2 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
Isaac Harper Edison, Scarlett McAllister

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Robin A. Ryder
Besucherzähler
Heute waren 45 Gäste und 18 Mitglieder online.


disconnected Portland Gossip Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor