◇ DAS WETTER IN PORTLAND ◇

◇ DER SPIELZEITRAUM ◇ ◇ WICHTIGE INFOS ◇

Der Februar verspricht uns einen verfrühten Frühlingsanfang, die Sonne lässt sich öfter blicken, auch wenn der Regen immer noch dominiert. Die Durchschnittstemparaturen liegen bis etwa zur Hälfte des Monats tagsüber bei 10° bis 15°C, während sich die Werte in der Nacht bei etwa 1°C einpendeln. Danach fallen die Temperaturen plötzlich tagsüber auf 4° bis 9°C. Die Nächte rutschen in den Minusgradbereich um die -1° bis -6°Cund bescheren uns immerhin morgens hin und wieder Schneeschauer. Jedoch bleibt der Schnee nicht liegen. Ihr merkt schon, das geeignete Wetter, um seine Migräne und Wetterfühligkeit zu pflegen.

Anfang März ist es noch kühler, die Durchschnittstemperaturen liegen tagsüber bei 8° bis 14°C, danach steigen die Temperaturen stetig und pendeln sich durchschnittlich bei 14° bis 17°C ein. Die Nächte liegen durchschnittlich bei 1° bis 4°C. Natürlich regnet es auch in diesem Monat noch häufig, doch explosionsartig beginnt das Grün zu sprießen und die Blüte bei verschiedenen Büschen, Sträuchern und Blumen setzt ein. Die geeignete Zeit, um dem Botanischen Garten oder anderen Parks einen Besuch abzustatten.

Und ach ja, richtig Mr. President, es gibt natürlich keinen Klimawandel!

Februar/März 2018

Highlight dieser Monate:

14.02.18 - Valentinstag

01.3.18 - Frühlingsanfang

02.3.18 - 11.03.18 traditioneller Jahrmarkt

17.3.18 - St.Patricks Day



Die nächste Zeitumstellung findet voraussichtlich Anfang September statt.

Herzlich Willkommen in Portland!♡

Wir sind ein FSK18 Forum mit Szenentrennung. Bitte gebt Euren Szenen Titel mit folgendem Aufbau:

Titel | Datum | Uhrzeit | Mitspieler | Offene Szene bzw. geschlossene Szene

Verbotene Avatare



Vergebene Avatare



Vergebene Vornamen und Nachnamen



Gesuche der Bewohner



Gesuche der Stadt



Status des Forums: Geöffnet seit dem 27.02.2018 / 16:50 Uhr

#1

Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 17.03.2018 17:23
von Nathalie Hanson (gelöscht)
avatar

02. September 2015// Nachmittag// vor der Highschool
 

Es war inzwischen fast zwei Jahre her, dass ihr Leben sich radikal geändert hatte und meistens konnte Nathalie gut damit umgehen. Es war eben so und sich nach alten Zeiten zu sehnen, brachte diese auch nicht zurück. Meistens gelang ihr das ziemlich gut, aber es gab Momente ... Nathalie stand an den Fahrradständern und versuchte sich nicht auf das Gespräch zu konzentrieren, dass wenige Meter von ihr entfernt ziemlich laut geführt wurde. Es ging um den Herbstball und das damit verbundene große Thema Kleiderwahl. Nat lächelte wehmütig als sie daran dachte wie sehr sie sich seit dem ersten Jahr auf der Highschool darauf gefreut hatte, zu diesen Bällen zu gehen. Ein hübsches Kleid tragen, vielleicht sogar eine Begleitung haben und wie eine Prinzessin tanzen können, selbst wenn es nur in der muffigen Turnhalle war. Das waren eben die Träume eines kleinen Mädchens. Jetzt war sie alt genug, um die Bälle besuchen zu können, aber dafür war alles andere in weite Ferne gerückt. Mit ihrer immer noch nicht wirklich sparsamen Mutter hatte Nat im Moment zu tun, genug Geld für die anstehende Winterkleidung zusammenzubekommen. Bald war ihr Geburtstag und sie würde 15 werden, aber auch das bedeutete immer noch ein Jahr bis sie ernsthaft an einen Nebenjob denken konnte. Nein, der Herbstball würde auch dieses Jahr für sie ausfallen.
"Was ist eigentlich mit dir, Nathalie?" Überrascht hob das Mädchen den Kopf. Während sie sich hingehockt und ihr Fahrrad von der Kette gelöst hatte, waren zwei der Mädchen näher gekommen. Der Rest der Gruppe war nicht mehr zu sehen. "Hey Mel ...Sandra ...", begann Nathalie zögerlich. Hatte sie verpasst, wie die beiden schon vorher mit ihr geredet hatten? Durchaus möglich, denn selbst vor der Scheidung ihrer Eltern hatten sie eher miteinander geredet, weil sie eben den gleichen Freundeskreis hatten. Nicht, weil sie viel verband. Seit Nat hatte umziehen müssen, behandelten sie diese beiden Mädchen als wäre sie gar nicht da. Das hatten nicht viele getan, zum Glück, aber Mel und Sandra hatten es konsequent durchgezogen. Jetzt jedoch schauten sie Nat erwartungsvoll an und die Blondine richtete sich langsam auf, damit sie nicht mehr auf sie herunterstarrten. "Entschuldigt, ich war in Gedanken. Worum geht es?", fragte Nathalie betont munter nach.
"Um den Herbstball natürlich", antwortete Sandra prompt und ein fast schadenfrohes Lächeln legte sich auf ihre geschminkten Lippen. "Wir haben uns gefragt welche Art von Kleid du tragen wirst. Der Aschenputtelstil wäre passend, nicht?" Sie und Mel prusteten über ihre Stichelei, während Nat das Lächeln auf dem Gesicht gefror und sie ihre Tasche so fest packte, dass ihre Knöchel weiß hervortraten.
"Oder wie wäre es mit einem Geisterkostüm! Ein weißes Laken könnt ihr doch erübrigen?", fuhr Mel nun spöttisch fort.
"Aber lassen die Lehrer sie so auf den Ball?"
"Aus Mitleid bestimmt."
Während die beiden Mädchen wieder damit beschäftigt waren, über ihren sogenannten Humor zu lachen, blinzelte Nat die Tränen aus ihren Augen. Normalerweise konnte sie ganz gut Kontra geben, aber die Mädchen hatten sie auf dem falschen Fuß erwischt und gerade wollte sie hauptsächlich weg. Dummerweise hatte Mel sich auf den Lenker ihres Fahrrads gelehnt und blockierte so bewusst oder unbewusst ihren Fluchtweg.

@June Sparrow


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 18.03.2018 11:33
von Lilja-June Martinez (gelöscht)
avatar

First Post




June lebt seit dem Sie denken kann, in South Portland. Ihre Eltern spielen nie mit dem Gedanken, dort wegzuziehen, warum auch.
Obwohl es der Brünetten an nichts fehlte. Hatte sie desöfteren Flausen im Kopf. Was irhe Eltern manchmal zum verzweifeln brachte.
Heute war wieder so ein langer langweiliger Schultag. Dennoch biss June sich durch. Auch wenn man es nicht meinen würde, wollte Sie mal Jura studieren. Dafür lernte Sie auch fleissig, schließlich wollte Sie ihr Ziel erreichen.
Im Flur vor den Spinden plauderte June noch etwas mit den anderen aus ihrer Stufe. Natürlich war der Ball, das große Thema. Sie verabschiedete sich von den Mädels und Jungs und schlenderte zu ihrem Rad. Normalerweise holte Mittwochs ihr Vater, sie ab, dass sie gemeinsam Essen gingen. Es war so ein vater und Tochter Ding. Nur heute hatte er eine Veranstaltung im Hotel und konnte nicht weg.
June verdrehte die Augen, als sie bereits von weitem die beiden Oberzicken der Schule sah. Sie wurde absolut nicht warm mit den beiden. Mel sowie Sandra waren Highschool Bicthes wie sie im Buche standen. June schenkte den beiden keinerlei beachtung, als sie bei ihrem Rad angekommen war. Sie lies ihre Tasche in den Korb fallen.
Da erst checkte Sie, das Natalie mit den beiden am quatschen war. ie beiden kannten sich schon seit Kindertagen, aber durch den Umzug von Nathalie verloeren, sie irgendwann den Kontakt. Es lag wohl auch mit daran, dass nathalie nicht mehr in der gleichen Clique war.
June lauschte mehr oder weniger gewollt dem gespräch der dreien.
Was Sie gar nicht ausstehen konnte, wenn man jemanden aufgrund seines Geldstatuses nieder machte. Und wie sollte es anders sein, taten die beiden Weiber dies gerade.
"Nathalie würde mit einem weißen Laken, wohl besser aussehen, als ihr. Wie wäre es, wenn ihr beiden euch eine Papiertüte über den Kopf stülpt? Ohne eure Tonnen Make up, sehr ihr doch aus wie Frankensteinbarbies." mischte sich June ins gespräch ein. Sie grinste amüsiert bei dem Blick der beiden.
Sie stellte sich neben natalie und sah die beiden Zicken genaustens an.
"Was mischst du dich da, nun ein? fuhr mel nun June an.
Die brünette schnippte kurz und sah Mel mit ienem leichten grinsen an. "Weist du, wenn das Böse sein Unwesen treibt, ist Superman auch immer kurz darauf zur Stelle."
Sie sah das Nat, Tränen in den Augen hatte und sowas war bei dem jungen Mädchen ein rotes Tuch.
"Wie wäre es denn, wenn ihr beiden euch in Luft auflöst. Nathalie und ich haben nämlich keine zeit um uns mit euch herumzuschlagen. Schließlich müssen wir für unsere maßgeschneiderten Ballkleioder noch Modell stehen für die Maße."
June machte eine Handbewegung,d as die beiden gehen sollten. "Ach und bevor ich es vergesse. Ich hoffe eure Stangenkleidchen sehen gut aus. Sonst wird es schwierig Ballkönigin dieses jahr zu werden. ich sorg dafür das es sie wird" June deutete mit einem Kopfnicken zu Nathalie.
Gelangweilt nickte Sie bei den Schimpftiraden der beiden. Sie war es fast schon gewohnt von ihnen diese Worte zu hören.
Als die beiden endlich gingen, natürlich warfen Sie noch einen funkelnden Blick zu Nathalie. June wusste dass sie da vielleicht etwas übertrieben hatte und ihre blonde Freundin, wohl demnächst wieder aufgezogen wurde. Aber Sie würde auch dann einscvhreiten und sie an ihren Extension bis nach New York ziehen.
Die Kurze sah nathalie fragend an. "Gehts wieder?" fragte sie vorsichtig und reichte ihr ein taschentuch, wass sie aus ihrer Lederjacke fischte.
"Du musst den beiden, immer Feuer geben. Sonst denken Sie, dass sie es mit dir machen können. Und wenn es ganz dumm läuft, steckst du in der Toilettenschüssel." seufzte June. Sie landete schonmal da. Vielleicht war es auch das Ereignis, dass sie nun so ein relativ loses Mundwerk hatte.
Sanft lächelnd stupste sie Nathalie auf die Nase. "Nun zieh nicht so ein Gesicht. Dies hast du früher auch nie getan." sprach June ihre Gedanken aus.
"Lächeln steht dir besser, Miss Sunshine" fügte sie mit einem augen zwinkern hinzu



@Nathalie Hanson .


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 18.03.2018 11:59
von Nathalie Hanson (gelöscht)
avatar

Nathalie blinzelte, teils aus Verwirrung, teils um wieder klar sehen zu können, als sich eine weitere Person ins Gespräch einmischte. Sie kannte die Stimme gut. June und sie waren sozusagen gemeinsam aufgewachsen und hatten als Kinder viel gemeinsam gespielt und später Ausflüge unernommen oder gelernt. Aber dann war Nathalie umgezogen. Es war nicht so, als hätte June von einem Tag auf den anderen nicht mir ihr geredet oder als hätte Nathalie selbst sich einfach abgewandt. Aber mit der Zeit hatten sie sich einfach immer weniger zu sagen gehabt, weil Nat nun ganz andere Dinge im Kopf hatte und ... ja, es war ihr irgendwie auch unangenehm plötzlich vieles nicht mehr mit ihrer Freundin machen zu können, einfach weil sie und ihre Mutter jeden Cent zweimal umdrehen mussten. Trotzdem mischte sich June jetzt ein und dafür wäre Nathalie ihr am liebsten um den Hals gefallen. Stattdessen nutzte sie den Moment, als Mel und Sandra sich zu ihr drehten, um mit der Hand kurz über ihre Augen zu wischen und tief durchzuatmen. Im nächsten Augenblick stand June auch schon neben ihr und Nathalie schenkte ihrer alten Freundin ein dankbares Lächeln. Aus der unterhaltung hielt sie sich lieber heraus. Maßgeschneiderte Ballkleider? An so etwas würde sie frühstens nach dem Studium wieder denken können und dann war es für Highschool-Bälle wahrlich zu spät. Trotzdem setzte Nathalie jetzt ein betont fröhliches Lächeln auf und hakte sich bei June unter, bis die beiden Mädchen mit ein paar letzten giftigen Blicken in ihre Richtung verschwunden waren. Kaum waren sie außer Sichtweite sackte Nat ein wenig in sich zusammen und ihr Lächeln wurde wehmütig. "Ballkönigin, June? Seit wann kommst du denn betrunken in die Schule?", versuchte sie zu scherzen. Es war vielleicht nicht gerade ein filmreifer erster Kommentar, wenn man seit Monaten mal wieder mit einer ehemals engen Freundin sprach, die sich gerade heldenhaft vor einen gestellt hatte, aber Nat brauchte einen Moment, ehe sie sich wieder zu mehr in der Lage fühlte.
Junge stupste ihre Nase an und zauberte nun zumindest wieder ein ehrliches Lächeln auf Nathalies Gesicht. "Ich weiß, ich weiß. Normalerweise bin ich doch auch nicht so empfindlich, sie haben mich nur ... irgendwie auf dem falschen Fuß erwischt." Nat versuchte die Sache mit einem Schulterzucken abzutun und lächelte dann dankbar June an. "Jedenfalls warst du meine Retterin in der Not. Danke dafür!" Sie fragte nicht warum June es getan hatte, sondern befestigte etwas umständlich ihr Fahrradschloss unter dem Sattel, während sie überlegte, was sie nun sagen sollte. Früher waren sie und June oft gemeinsam Eis essen oder hatten sich gemeinsam einen Film angeschaut und Schokolade gefuttert, wonach sie beide verrückt waren. Am liebsten hätte sie June eingeladen mal wieder einen Nachmittag so zu verbringen, aber wenn sie an das zerschlissene Sofa und den altersschwachen Fernseher im Wohnzimmer dachte ... Und würde June überhaupt in den Westen der Stadt kommen wollen?
"Also ..." Etwas befangen richtete Nat sich wieder auf und schaute June an. "Was machst du heute noch?"

@June Sparrow


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 18.03.2018 13:28
von Lilja-June Martinez (gelöscht)
avatar

June fuhr sich durchs Haar.
Das geblubber der beiden Diven konnte sie echt nicht ertragen. Mit Argus Augen beobachtete sie die beiden.
Zwischendurch linste June nach ihrer blonden freundin, sie feierte es innerlich dass sie da so wundervoll mitspielte. bei ihrem kleinen Schauspiel, wenn man es so will, hatte sie immerhin die Hauptrolle darin.
Die Brünette zwinkerte ihr zu, als Nat sich eingehakt hatte.
Ein kleines Seufzen entrann ihr, als die beiden als nicht aufhörte.
"Danke, Mädels. Einen zuckersüßes Tag wünsch ich euch." sprach June in betont freundlicher Stimme, als die beiden endlich gingen.
Sie schenkte Nathalie nun ihre Aufmerksamkeit.
Ungewollt musste Sie lachen, als sie gefragt wurde ob sie betrunken sei.
"Aber ich bin stocknüchtern. Vielleicht liegt es auch am Schokoladenentzug den ich habe, das ich manche Dinge von mir gebe" Schulterzuckend sah June, ihre Freundin an. Ehe sie fortfuhr und ihr schmunzelnd das Vögelchen zeigte. "Meinem Kopf geht es wirklich gut. Und das eben war mein Ernst. Ich werde nicht zulassen das eine der beiden Miststücke, es wird. Und du hast wohl vergessen., wer mir im Kindergarten immer meine Kostüme gemacht hat" Kurz wartete die jüngere, ehe sie fortfuhr. " Erinnert dein hübsches Köpfchen sich? Jaaa genau, meine Mutter kann das nach wie vor ziemlich gut. Und ich als selbsternannte Schokladenprinzessin" sie verkniff sich ein lachen, weil sie ihre gekischen fünf Minuten hatte. " Zieh zum Herbstball doch kein Kleid an, was eine der Gören evtl schon anprobiert haben. Never. Und jetzt kommst du ins Spiel" Mit einer gespielten geste zeigte sie auf Nat. "Klar, hat Mum mit dem Blumenladen viel zu tun. Aber Sie würde dir bestimmt auch eins schneidern. Wir also eher Sie müssten nur deine Maße nehmen, dass es auch passt. Und die farbe wissne. Und tadaaaa.." June war hin und weg von ihrer Idee. Aus Nathalie eine Ballkönigin zu machen. Sie grübelte kurz und wusste wirklich nicht, wann sie zuletzt sie auf einem Ball der Schule gesehen hatte. Schließlich mied nath diese ja weitesgehends.
"Ach und ich weiß was du sagen wirst. Das kann ich nicht annehmen. Bla bla. Aber die masche zieht bei mir nicht, Blondie" zwinkerte June kess ihrer Sandkastenfreundin zu.
" Auf dem falschen Fuß? So kann man es auch nennen." murmelte June. Sie wusste dass Nathalie immer die bravere von ihnen beiden war. Dennoch wusste Sie, dass sie genauso ausflippen konnte.
Die brünette wank ihr ab. "Nicht doch. Supergirl war eine Ehre." scherzte Sie. June schenkte ihr ein aufbauendes Lächeln.
Sie machte sich derweil am Schloss ihres rads zu schaffen, als sie Naths frage hörte. Ihr Kopf drehte sie, dass sie Sie anschauen konnte.
"Nichts bislang. Eigentlich wäre ich heute mit meinem vater unterwegs aber er muss arbeiten" June verdrehte die Augen. Sie hasste es, wenn sie wegen der vielen Arbeit zurück stecken musste.
"und wie sieht es bei dir aus? " fragte Sie neugierig.
"Strammen terminkalender, junges fräulein?" fügte sie hinzu.


@Nathalie Hanson


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 18.03.2018 15:52
von Nathalie Hanson (gelöscht)
avatar

Es fiel ihr überraschend leicht in den alten, flapsig-vertrauten Tonfall zurückzufinden, in dem sie und June früher miteinander gesprochen hatten. "Schokoladenentzug?"  Gespielt entsetzt riss Nat die Augen auf. "Was hast du getan, um dich selbst bestrafen zu wollen? Eine Katze überfahren? Moment, du darfst noch nicht Auto fahren. Hast du es heimlich getan und  eine Katze überfahren?"
Im Kindergarten? Das war quasi ein anderes Leben gewesen und Nat brauchte einen Moment, ehe sie wusste, worauf June anspielte. "Klar, du hast deine Mom solang mit großen, runden Kinderaugen angeschaut, bis die Kostüme gemacht hat. Das war ziemlich cool, schließlich hatte die garantiert niemand anderes." Der Gedanke, dass sie auch so ein Kleid tragen könnte, war verführerisch. Endlich mal einen der Bälle mitmachen, gut aussehen und tanzen! Aber es war ein Haufen Arbeit und eigentlich hatte Junes Mutter keinen Grund den Aufwand für sie zu betreiben. "Ehrlich, es ist echt lieb von dir dir darüber Gedanken zu machen, aber ich will nicht zur Last fallen und es ist doch ... nur ein Ball." Trotzdem war es irgendwie süß, dass June hier vor ihr stand und sich solche Gedanken machte. Es fühlte sich an, als wären sie erst gestern das letzte Mal gemeinsam Eis essen gewesen.
"Außerdem müsste das wenn dann wohl deine Mutter entscheiden oder willst du Nadel und Faden schwingen?", fragte Nat lachend nach. "Wenn ja, weiß ich nicht ob es klug ist das Angebot in Erwägung zu ziehen. Wie ist es um deine Nähkünste bestellt?"
Nathalie zog ihr Fahrrad aus dem Ständer und lehnte sich halb auf den Lenker. Junes Dad konnte also heute nicht. Eigentlich die perfekte Gelegenheit, oder? Klar, sie hatte Lernen wollen, aber soviel war es nicht und das konnte sie heute Abend erledigen. "Es geht so", erwiderte Nathalie vage und schaute June hoffnungsvoll an. "Ich hätte jedenfalls Zeit deinen Dad zu vertreten, wenn du in der genauen Planung flexibel bist. Ich weiß ja nicht, was ihr vor hattet, aber alles was nur per Auto zu erreichen ist, könnte knifflig werden. Ich will mich jedenfalls nicht auch auf Schokoentzug setzen müssen", versuchte sie zu scherzen.

@June Sparrow


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 19.03.2018 18:04
von Lilja-June Martinez (gelöscht)
avatar

Ein Lächeln huschte über Liljas Lippen, als der ihr altbekannte Ton von Nathalies Stimme in ihren Ohren erklang.
Sie biss sich auf die Unterlippe und grinste frech bei dem Gesichtsausdruck der nun auf dem gesicht ihrer Freundin war.
Beschwichtigend hob Sie die Hände und schüttelte lachend den Kopf. Dabei fielen ihr Haarsträhnen ins Gesicht.
"Bist du verrückt. Ich würde niemals eine Katze überfahren. Und heimlich Auto gefahren , bin ich auch nicht. Ich habe lediglich nicht genügend eingepackt heute morgen. udn der Unterricht war heute langweiliger als normal. Also habe ich mehr essen müssen. " seufzte die Brünette. Für Schokolade würde Lilja wohl wirklich alles tun. Dies war kein geheimnis. Schließlich waren die beiden Mädels, bereits seit Kindertagen, Schokoladenbuddys. Nathalie und Scarlett waren die einzigen mit der sie ihre Schokolade teilte.
Sie zuckte mit den Schultern. "Ich hatte es als Kind bereits drauf, Erwachsene um den Finger zu wickeln. Und das kann ich immer noch." breit grinste Lilja.
Sie verdrehte die Augen. Sie wusste dass Nathalie es runterspielen würde. Sie zeigte ihr das Vögelchen. "Übertreib mal nicht. Du weist meine Mutter mag dich. Und Sie würde dir mit Sicherheit eine Freude machen. Und sollte Sie nein sagen. Dann gibt es immernoch Kreditkarte. Dann kauf ich dir eins. " sagte sie als wäre dies das normalste der Welt. Lilja hatte damit keine probleme. Und da Sie es noch nie übertrieben hatte mit dem Geld ausgeben, von daher würde Sie sich keinen Kopf machen, wenn Sie einen Monat mal mehr ausgeben würde.
"Bist du verrückt, ich bin im warsten Sinne des Wortes, zu blöd um Nadel und Faden zu schwingen. " seufzte Sie. Sie war diesbezüglich ein wahrer Tollpatsch.
Lilja hatte ihr Rad bereits gelöst und hatte es schon fahrtbereit. Musste sich also nur noch draufschwingen.
Lilja quietschte leise, als sie Nathalies Worte hörte. "oooh, das wäre geilo." kam es aus der Brünetten.
"Wie jeden Mittwoch, essen. und danach was wir gerade Lust hatten." sprudelte es aus ihr heraus.
"Wie wäre es, wenn wir beide nen Burger futtern gehen? Und ich dulde keine Widerworte.Ich weiß du magst es nicht. Aber ich würde dich gerne einladen. " Diese Worte kamen wirklich von Herzen. Lilja mochte Nathalie noch immer, auhc wenn Sie nicht mehr Kopf auf Eimer waren wie früher.
"Ich denke, das hast du dir verdient nach dem Gezicke der beiden Diven eben." Abwartend sah sie die Blonde an und wartete auf ihre Reaktion und Antwort .


@Nathalie Hanson


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 19.03.2018 20:45
von Nathalie Hanson (gelöscht)
avatar

"Ob ich  verrückt bin?", echote Nat lachend. "Du bist die ohne Schokolade in der Schule." Okay, zugegeben, sie hatte auch keine dabei, aber es war eben inzwischen Luxus für sie ihre geliebten Süßigkeiten zu kaufen. Nächstes Jahr. Nächstes Jahr konnte sie neben der Schule arbeiten gehen und es würde alles besser werden. Nat schwang ihr Bein über den Sattel und legte ihren Fuß auf das Pedal. "Vielleicht waren die Diven ja deshalb heute auf Krawall gebürstet. Ihr Unterricht war ihnen zu langweilig. Wobei, macht das für Mel einen Unterschied? Sie versteht eh nur Bahnhof, oder?" Es tat gut sich noch ein bisschen über die Mädchen auszulassen, auch wenn es nicht sonderlich nett war. Aber irgendwohin musste auch Nat mit der Wut, die sich nun im Nachhinein einstellte.
Bei dem Gedanken, dass Lilja ihr ein Kleid kaufen würde, verzog Nat das Gesicht. Bloß nicht! Sie wollte nicht so tief in ihrer Schuld stehen. Sie hatten in den letzten Monaten ja kaum miteinander gesprochen und sie wäre sich schäbig vorgekommen, so ein Angebot anzunehmen. "Machen wir einen Deal", schlug sie schließlich vor. "Wenn deine Mom Lust hat das Kleid zu nähen, mache ich mit. Wenn nicht, ist das Thema Ball erledigt. Einverstanden?" Sie wollte nicht, dass Lilja sich komplett vor den Kopf gestoßen fühlte, also war das ein guter Kompromiss. Im Stillen hoffte Nat, dass Mrs Sparrow sich einverstanden erklären würde. Es hieße auch wieder etwas Zeit mit Lilja verbringen und das wäre bestimmt schön.
"Oh, schwingen kannst du sie bestimmt", antwortete Nat mit einem frechen Grinsen. "Die Frage ist, wessen Auge dabei daran glauben muss."
Nat freute sich ungemein, als Lilja so begeistert und ohne zu zögern auf ihren Vorschlag reagierte. Nur zu dumm, dass sie gleich danach daran erinnert wurde, warum sie sich nicht mehr getroffen hatten. Nat hatte einfach kein Geld für solche Sachen wie regelmäßig Burger essen gehen. Aber jetzt hatte sie es Lilja einmal angeboten und sie wollte  etwas mit ihr unternehmen. "Ich komme mit, aber ich bezahle selbst. Schließlich habe nicht ich dir geholfen, sondern andersherum", erklärte Nat entschieden. Das würde sie ihrem Wintermantel nicht gerade näher bringen, aber irgendwie würde es schon gehen. Mit etwas Glück würde eine Nachbarin sie mal wieder als Babysitter benötigen. Entschlossen drückte Nat sich vom Boden ab und trat in die Pedale. "Wer als letztes da ist, ist 'ne lahme Ente!", rief sie Lilja grinsend über die Schulter zu und nutzte ihren Vorsprung dann so gut wie möglich aus.

@Lilja-June Sparrow


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 21.03.2018 12:28
von Lilja-June Martinez (gelöscht)
avatar

Knapp nickte Lilja bei der Frage, ob Nathalie verrückt sei. "natürlich bist du das."
Schnell schüttelte die Brünette ihren Kopf. "Ich hatte Schokolade, aber ich hab die schon gegessen" erwiderte sie kleinlaut. Als würde Lilja sich Schokolade einteilen. Sie fragte sich auch,warum auf Schokolade ein Mindesthaltbarkeitsdatum stand. Wer würde diese solange aufbewahren?
"Die beiden sind doch immer am stänkern. Vielleicht brauchen die das, wie wir Schokolade?" fragte sich Lilja und neigte grübelnd ihren Kopf zur Seite.
"Naja mit Intelligenz sind die beiden nicht gerade nicht gesegnet." scherzte Lilja.
Missmutig verzog Lilja das Gesicht, bei dem Vorschlag. Andererseits war ihr eigentlich klar, dass Nathalie dagegen sein würde.
"Das ist mies. Du kannst doch nicht mein Ziel, Mel und Sandra dumm da stehen lassen, evtl gefährden." Schwer seufzte die Jüngere.
"Du wirst nicht locker lassen bzw von deinem denken absehen oder?" hakte sie vorsictig nach.
"Naja vom Schwingen näht sich aber nichts. Naja daher lasse ich es lieber, bevor ein Unglück passier" fügte sie mit einem Zwinkern hinzu.
Lilja verdrehte die Augen. bei Nathalies Worten. Andrerseits konnte Sie irgendwo, Sie auch verstehen. In ihrer Situation wüde Sie wohl auch nicht immer eingeladen werden wollen. "Wie du willst. Bevor du mich ko schlägst" lachte Lilja.
Ehe sie sich versah, war Nathalie schon gestartet. "Cheater" raunte Lilja kaum hörbar. Und nahm mit einem zarten grinsen die Verfolgung auf.
Es dauerte zwar, aber nach einer Weile holte Lilja, Nathalie ein.
Kurz darauf bogen Sie in die Straße des Ladens ein.
"Schon eine Idee, welchen Burger du futtern wirst?" fragte Lilja neugierig. Sie strich ihr Haar nach hinten, was ihr während der Fahrt ins Gesicht flog.
Angekommen bremste Sie ab und stellte ihr rad in den radständer der vor dem Laden stand. Sie holte ihre Tasche aus dem Korb, nachdem sie sie ihr Fahrrad abgeschlossen hatte. Steuerte daraufhin den Eingang an. "Wer ist hier nun die lahme Ente. träumen kannst du im bettchen zuhause." scherzte Lilja und zog Nathalie auf. Hielt ihr anschließend die Tür auf. "Ecktisch, Fensterplatz oder an der Theke" sprach die Brünette und sah Nathalie fragend an. "Such es dir aus. " Lilja wartete und folgte ihr anschließend auf den von ihr gewählten Patz



@Nathalie Hanson


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 21.03.2018 20:59
von Nathalie Hanson (gelöscht)
avatar

Nathalie hatte ihr Fahrrad keuchend abgestellt und angeschlossen. Sie war das Fahren gewohnt, aber die Sprints eindeutig nicht. "Was heißt hier lahme Ente? Wir sind gleichzeitig angekommen und das nur, weil ich nett sein wollte", behauptete sie lachend und folgte Lilja dann ins Innere des Diners.Genießerisch schnupperte sie und stellte wieder einmal fest, dass sie als Vegetarier untergehen würde. Während andere bei dem Geruch von Bratfett das Gesicht verzogen, reagierte Nats Magen mit einem vernehmlichen Knurren. "Vielleicht etwas mit Salsasoße? Auf jedenfall Pommes dazu. Und du?" Der Vorteil an ihrem jetzigen Leben war, dass sie so wenig dazu kam mal Fastfood zu essen, dass sie sich, wenn sie es mal tat, keine Gedanken machen musste. Nachdem Nat wieder halbwegs zu Atem gekommen war, nahm sie das Thema Kleid wieder auf. "Nein, ich lasse mich nicht zu etwas anderem überreden, aber eigentlich mache ich mir keine Sorgen. Du schaffst es doch fast immer zu kriegen was du willst und deine Mom kennst du in- und auswendig." Mit einem unbekümmerten Lächeln ging Nat zu einem der Fensterplätze und machte es sich dort gemütlich. "Vielleicht sollten wir den Diven Schokolade mitbringen und sehen ob das sie ertäglicher macht. Aber ich glaube, ich bin zu egoistisch und zu verfressen, um zu teilen." Außerdem brauchte sie ihre Nervennahrung zum Lernen. Es gab keine bessere Ausrede für gleich zwei Tafeln Schokolade, als die Tatsache, dass der Treibstoff des Gehirns Zucker war.
Als Lilja sich auch gesetzt hatte, lächelte Nathalie sie zufrieden an. Es war fast wie in alten Zeiten. "Also, da unsere DVD- und Fressorgien in den letzten Monaten ausgefallen sind, womit hast du dir die Zeit vertrieben?"

@Lilja-June Sparrow


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 10.04.2018 10:49
von Lilja-June Martinez (gelöscht)
avatar

Lilja atmete tief durch und strich sich ihre dunkle Mähne zurück.
Mit einem kessen Grinsen auf den Lippen schüttelte sie amüsiert den Kopf bei den Worten von Nathalie.
"Weil DU nett sein wolltest? Kann man nett sein essen? " scherzte Lilja. Schließlich hatte Lilja es ganz gerne faustdick hinter den Ohren und da passte nett nicht gerade gut hinein.
Lilja sah sich im innenraum des Diners um, ob ihr bekannte Gesichter da saße. Aber heute schien kein altbekanntes da zu sein. und steuerte den Platz am Fenster mit Nathalie an.
"Schulterzuckend sah sie ihre Freundin an. "Ach das mit dem Kleid ist geritzt." Nathalie konnte nicht ahnen, wie Lilja es schaffen würde ihr ein Kleid zu besorgen, das würde im Notfall Liljas Geheimnis bleibn.
Entrüstet sah Lil sie im nächsten Moment an. "Das hast du nicht gesagt?" Sie sah aus, als hätte Nathalie weiß ott was gesagt.- "Du willst denen wirklich Schokolade mitbringen? Bist du irre? " Lilja tat so als würde sie einen Schwächeanfall bekommen.
"DU kannst doch nicht Schokolade an solche Biester verschenken. Die arme Schokolade." schnaubte Lilja spielerisch.
Ein gespieltes Seufzen erklang, als sie dann hörte das sie , diese doch lieber selber futtern würde. "Schock mich nicht so. Meine Nerven" zwinkerte die Brünette.
Lilja nahm die Karte und grübelte was sie sich nun zu essen bestellen sollte. Wie jedesmal konnte Sie sich nicht entscheiden.
Sie sah auf, als @Nathalie Hanson sie was fragte. "Übliche Wahnsinn. Meine Eltern in den Wahnsinn getrieben. Und meine Mitmenschen verrückt. Nichts besonderes eigentlich. Und du? Wie gehts deiner Mom?" fragte Lilja vorsichtig nach. Schließlich kannte Sie diese auch schon Ewigkeiten.
"Ich glaub ic , pfeif mir ne Runde Wings. Und wie sieht es bei dir aus?" hakte Lilja nach.
"Derweilen bestellte sie zwei Colas, sie ging einfach davon aus, das Nat auch eine trank.
"was gibt es neues bei dir? fragend neigte sie ihren Kopf Seite und sah sie mit großen Augen an.


Sorrüüü nochmal das du solange warten musstest


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: Forgotten Friends (02.09.2015//früher Nachmittag//HighSchool//June Sparrow/Nathalie Hanson)

in Past Play Archive 21.04.2018 15:44
von Nathalie Hanson (gelöscht)
avatar

[Wie du siehst mach ich beim Langsam-Posten mit und das wird auch erst Mitte Mai wirklich besser ]

Nat wunderte sich nicht weiter über Liljas Optimismus wegen des Kleides. Sie war immer gut darin gewesen zu bekommen was sie wollte und zu ihrer Mom hatte sie ein gutes Verhältnis. Außerdem war sie ein bisschen zu sehr mit ihrem knurrenden Magen beschäftigt, der sich wahnsinnig auf das Fastfood freute. "Wenn ja, muss Nettsein was mit Schokolade zu tun haben. Oder Tacos", witzelte Nat. Davon hatte sie sich zeitweise immerhin ernährt und wenn Menschen eine Eigenschaft zu ihr einfiel, dann war das ganz sicher 'nett'. Wahlweise auch 'strebsam' oder eben 'langweilig', wenn man dem Divenclub angehörte.
Nat kicherte und winkte ab. "Keine Sorge, so nett kann ich gar nicht sein, dass ich ihnen Schokolde abgebe. Am Ende wüssten sie es sowieso nicht zu schätzen und würden behaupten, ich wolle ihre Figur ruinieren.
Nat vertiefte sich in die Karte und seufzte sehnsüchtig. Am liebsten hätte sie die Hälfte der Karte bestellt, aber da Tacos im Menü standen, fiel ihre Wahl trotzdem recht schnell. Als Lilja nach ihren letzten Monaten fragte, zuckte Nat unbestimmt mit den Schultern. "Nichts Besonderes. Ich hab Dad mal besucht. Und Mom ist Mom. Sie macht mal dies, mal jenes und hatte dieses Jahr sicher schon den vierten großartigen Plan für ihre weitere Zukunft. Frag mich aber nicht welchen."
Nat tat so, als wäre sie über Liljas Frage nach ihrer Essenswahl entsetzt. "Es gibt Tacos ! Ich nehme natürlich Tacos. Und Pommes. Wenn wir schon sündigen, dann doch richtig!" Nat schob die Speisekarte in die Mitte des Tisches und überlegte was es zu erzählen gab. Sie wollte nicht unbedingt erzählen, wie niedergeschlagen sie immer noch wegen ihrer und ihrer Moms Situation war. "Uhm ... ich hab meinen kleinen Bruder kennengelernt? Hatte ich dir davon erzählt? Dads neue Frau, Sophie, hatte einen Sohn bekommen. Er ist ganz niedlich." Wie jedes Baby eigentlich, aber Nat wusste nicht wirklich was sie zu ihm sagen sollte. Zugegeben, sie war ein bisschen eifersüchtig auf ihn und für sie war es schwer ihn als Teil der Familie zu sehen und deshalb hatte sie ein schlechtes Gewissen.

@Lilja-June Martinez


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

 
Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Lilly Meyers, Ilja Petrov

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lilly Meyers
Besucherzähler
Heute waren 32 Gäste und 19 Mitglieder online.


disconnected Portland Gossip Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor